Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

und das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der gedruckten JAZZTHETIK. Erhältlich bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler.

 Widmungen. Anke Helfrich verbeugt sich vor ihren Vorbildern. Angela Ballhorn vor Anke Helfrich. titel1115Titelstory JAZZTHETIK Nov./Dez.: Eivind Aarset

Stringpraxis. Philip Catherine erzählt Geschichten mit Streichern. Guido Fischer lauscht gebannt.

Nomade in Germany. Gitarrist Alex Maksymiw hat sich in Berlin niedergelassen. Text: Christoph Wagner.

Wie der Panzer tanzen kann! Panzerballett macht Frankenstein-Musik. Auf der Lauer: Thomas Kölsch.

Ruhig und rastlos. Franz X.A. Zipperer ist tot. Ein Nachruf von Hans-Jürgen Linke.

Schmonzetten-Alarm. Erna Rot hat keine Angst vor der Jazzpolizei. Personenkontrolle von Jan Kobrzinowski.

Entspannt. Malakoff Kowalski macht Musik, die nach verpennten Strandtagen klingt. Ulrike Proske spannt den Schirm auf.

Loslassen. Der Weg von Eivind Aarset führt von der Idee über die Zweifel zum Kunstwerk. Wolf Kampmann über einen Grübler.

Gestrichen. Beim Kaleidoscope String Quartet folgt der Winter auf den Sommer. Stefan Pieper hört Herbstliches.

Schlagzeug gegen Schlagbaum. Christian Lillinger bricht Grenzen auf. Stefan Pieper zollt Tribut.

New World Music. Die Kreusch Bros. verbinden zwei Welten. Rolf Thomas betritt Neuland.

Hi Ho Silver. Audiokabel von WayCables kommen edel und exklusiv daher. Peter Steinfadt stöpselt ein.

Der Mond schien helle. Musikalische Nachtfahrten mit Michael Wollny. Im Dunkeln: Katharina Lohmann.

Maskenmann. Colin Towns trotzt allen Trends und unterhält eine Big Band. Christoph Wagner staunt.

Ganz real. Hans Lüdemann spielt das etwas andere Köln-Konzert. Klaus Hübner sieht Parallelen.

Eingewandert. Migranten singen und spielen Heimatlieder aus Deutschland. Text: Jan Kobrzinowski.

Klingendes Terrarium. Michel Godard lässt Schlangen träumen. Aufgeweckt: Olaf Maikopf.

Auf der Couch. Bei alten Aufnahmen von Oscar Peterson fühlt sich Andreas Collet wie im Wohnzimmer.

Beseelt. Terri Lyne Carrington widmet sich R&B und Soul. Reinhard Köchl setzt das Mosaik zusammen.

Bittersüß. Joe Jackson hält nichts von Melancholie. Michael Fuchs-Gamböck hört ein Meisterwerk.

So klein mit Hut. Roger Cicero hat seine Band geschrumpft. Ganz groß, findet Angela Ballhorn.

Ausbalanciert. Brad Mehldau bastelt aus 19 Konzerten eine CD-Box. Von Andreas Collet.

Spirituell. Omar Sosas Trio JOG verneigt sich vor den Göttern. Doris Schumacher über Musik als Religion.

70 and counting. Jubilar Steve Gadd lässt die Snare flüstern. Jan Kobrzinowski spitzt die Ohren.

Laufwege. Christopher Dell nimmt sich ein Vorbild an Thomas Müller. In der Kurve: Hans-Jürgen Linke.

Abbremsen. Heiner Rennebaum spielt Gitarrenmusik zum Runterkommen. Auf dem Standstreifen: Ralf Dombrowski.

Plattentektonik? Bei der Unterbiberger Hofmusik liegt Bayern am Bosporus. Guido Diesing blättert im Atlas.

Familienpackung. Ibrahim Maalouf veröffentlicht gleich zwei neue Alben. Martina Zimmermann bevorratet sich.