Bayerischer Rundfunk BR2

06.03. BR2 00:03 Radio Jazznacht – Der Pianist und Komponist Claude Bolling; mit Marcus A. Woelfle

13.03. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Peter Veit

20.03. BR2 00:03 Radio Jazznacht – Die Burg, die Blue Notes und die Krise: Die Jazzwoche Burghausen vor und in Corona-Zeiten. Musikalische Highlights aus 50 Jahren. Jazz an der Salzach – dazu Stimmen, Einschätzungen und Kommentare zur aktuellen Situation; mit Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel

27.03. BR2 00:03 Radio Jazznacht – Die frühen Jahre des Pianisten Junior Mance (1928-2021); mit Marcus Woelfle

Bayerischer Rundfunk BR Klassik

01.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Neuer Kammerjazz aus Europa: Mit dem “Lan Trio”, dem Elena Duni Quartett und mit Jörgen Emborgs “Swan Songs”; mit Henning Sieverts

02.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

03.03. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – “Lost in the stars” – Musik des deutsch-amerikanischen Komponisten Kurt Weill in Aufnahmen mit Michael Brecker, John Coltrane, Ella Fitzgerald, Julia Hülsmann und anderen; mit Beate Sampson

03.03. BR Klassik 23:05 Jazztime –““Jazz aus Nürnberg”: “Free-Jazz mit Charme” – Die Saxofonistin und Komponistin Silke Eberhard; mit Ulrich Möller-Arnsberg

04.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Eine Chronik des Jazz (17): “Jazz Me Blues” – Aufnahmen von März bis Mai 1921; mit Marcus Woelfle

05.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Bühne frei im Studio 2 – für……Max Andrzejewski’s Hütte. Mit Johannes Schleiermacher (sax), Andreas Lang (b), Tobias Hoffmann (g) und Max Andrzejewski (dr). Aufnahme vom 24. Februar 2021 im Studio 2 des Münchner Funkhauses; mit Beate Sampson

06.03. BR Klassik 18:05 Jazz und Mehr – Die Ausstrahlenden: Mit Musik von Josephine Davies, Fergus MacCreadie, Astor Piazzolla, June Tabor und anderen; mit Roland Spiegel

08.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Zum Weltfrauentag: Die amerikanische Schlagzeugerin, Komponistin, Bandleaderin und Labelchefin Terri Lyne Carrington im Gespräch; mit Beate Sampson

09.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

10.03. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Blue Elegance – Mit Musik von Norah Jones, Kandace Springs, Jim Hall, Karin Hammar, Astor Piazolla und anderen; mit Roland Spiegel

10.03. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: “Haffner plays Haffner” – Konzert des Wolfgang Haffner Trios. Mit Wolfgang Haffner (Drums), Simon Oslender (Keyboard), Thomas Stieger (Bass). Eine Aufnahme vom 24. Januar 2021 in der Tafelhalle Nürnberg; mit Beate Sampson

11.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Libertango: Hommagen an den argentinischen Bandoneon-Meister und Komponisten Astor Piazzolla, der heute 100 Jahre alt wäre; mit Roland Spiegel

12.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – BR Jazzclub: Die Einzigartigen – Die sieben Jazzladies von SiEA mit ihrer einmaligen Mischung aus Jazz, Avantgarde-Pop und Performance in einer Live-Aufnahme aus dem Münchner Jazzclub Unterfahrt vom 30. Januar 2021; mit Ulrich Habersetzer

13.03. BR Klassik 18:05 Jazz und Mehr – Die Gratwandernden: Mit Musik von Karin Hammar, Enrico Pieranunzi, George Gershwin, Francisco Tárrega und anderen; mit Roland Spiegel

15.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

16.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

17.03. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – “(Not only) For sentimental reasons” – mit Aufnahmen von Nat King Cole, Al Jarreau, Diana Krall und anderen; mit Beatrix Gillmann

17.03. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg“: Mostly Vocal – Geschichten, Erinnerungen, Tänze – Musik aus den aktuellen Alben von Nesrine, Yumi Ito und Júlia Karosi; mit Beate Sampson

18.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz; mit Ssirus W. Pakzad

19.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazz auf Reisen: Kammermusik im Club: Das Trio des Harfenistin Kathrin Pechlof beim 10. Birdland Radio Jazz Festival in Neuburg an der Donau. Mit Kathrin Pechlof, Harfe, Christian Weidner, Saxophon, und Robert Landfermann, Kontrabass; mit Roland Spiegel

20.03. BR Klassik 18:05 Jazz und Mehr – Alle lieben Jazz!! – Dirigent Simon Rattle wird zum Bigband-Leader, Rock-Poet Sven Regener spielt jazzige Trompetenlinien, Popstar Lady Gaga singt Wange an Wange mit Tony Bennett und Pianist Igor Levit spielt verträumten Latin-Jazz; mitz Ulrich Habersetzer

20.03. BR Klassik 22:05 Jazz Extra – Die Burg, die Blue Notes und die Krise – Die Jazzwoche Burghausen vor und in Corona-Zeiten. Musikalische Highlights aus 50 Jahren Jazz an der Salzach – dazu Stimmen, Einschätzungen und Kommentare zur aktuellen Situation; mit Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel

22.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

23.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

24.03. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Swingin‘ Keys – Jazzige Tastenspiele von Jutta Hipp, Sweet Emma Barrett, Jean Paul Bordbeck und anderen; mit Ulrich Habersetzer

24.03. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg“: Studio-Aufnahmen: „Social Science“ – Vorgestellt im Gespräch: Das neue Album der Schlagzeugerin, Komponistin und Label-Chefin Terri Lyne Carrington; mit Beate Sampson

25.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz; mit Ralf Dombrowski

26.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Das Jazzkonzert: Beitrag aus München zum Jazzfest Berlin: Gitarrist Philipp Schiepek und sein Projekt „Meadows and Mirrors“. Aufnahme aus dem Studio 2 des BR vom 15.9.2020. Mit Philipp Schiepek, Gitarre, Jason Seizer, Tenorsaxophon, Matthias Pichler, Kontrabass, Fabian Arends, Schlagzeug; mit Roland Spiegel

27.03. BR Klassik 18:05 Jazz und Mehr – Die Verfemten: Mit Musik von Coco Schumann, Stefan Weintraub, Erwin Schulhoff, Friedrich Hollaender und anderen; mit Roland Spiegel

29.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

30.03. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

31.03. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Blue Extra – Mit Musik von Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Red Norvo, Benny Goodman, Ben Webster, Archie Shepp, Hoagy Carmichael und anderen; mit Roland Spiegel

31.03. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: Special: „Data Lords“. Vorgestellt im Gespräch: Das aktuelle Album der Komponistin und Big Band Leiterin Maria Schneider; mit Beate Sampson

Deutschlandfunk

02.03. DLF 21:05 Jazz live – EOS Kammerorchester & Liun And The Science Fiction Band: Lucia Cadotsch – Gesang; Wanja Slavin – Altsaxofon, Klavier, Synthesizer; Matthias Pichler – Kontrabass; Fabian Rösch – Schlagzeug; EOS Kammerorchester, Ltg: Susanne Blumenthal; Köln, Stadtgarten, 6. Dezember 2020; mit Thomas Loewner

04.03. DLF 21:05 Jazzfacts – Der Unbezähmbare: Dem Saxofonisten Peter Brötzmann zum 80. Geburtstag; mit Karl Lippegaus

09.03. DLF 21:05 Jazz live – Elina Duni/Rob Luft: Elina Duni – Gesang; Rob Luft – Gitarre; Corrie Dick – Schlagzeug; Inntöne Festival, Diersbach (Österreich), 15. August 2020; mit Karsten Mützelfeldt

11.03. DLF 21:05 Jazzfacts – Neues von der improvisierten Musik; mit Odilo Clausnitzer

16.03. DLF 21:05 Jazz live – Lakecia Benjamin Quartet: „Pursuance – The Coltranes“; Lakecia Benjamin – Altsaxofon; Zaccai Curtis – Piano; Lonnie Plaxico – Kontrabass; E. J. Strickland – Schlagzeug. Roulette, New York, Konzert im Rahmen des Jazzfest Berlin, 6.11.2020; mit Jan Tengeler

18.03. DLF 21:05 Jazzfacts – Kühles Licht, warme Schatten: Ein Porträt des Pianisten Elias Stemeseder; mit Niklas Wandt

19.03. DLF 22:05 Milestones Jazzklassiker – Der Mittelgewichts-Champion: Saxofonist Hank Mobley- „Hank Mobley Quartet“ (1955), „Soul Station“ (1960), „Workout (1961); mit Michael Kuhlmann

20.03. DLF 01:05 Radionacht Jazz – Gehobene Schätze: Erstveröffentlichungen historischer Aufnahmen; mit Musik von Charles Mingus, Ella Fitzgerald, Bill Evans, Art Blakey. Alles im Einklang – Instrumentengruppen unter sich, mit Musik vom Saxofon-Quartett bis zum Bassorchester: Der Sound der Exoten: Ukulelen, Muscheln, Kastagnetten und andere seltene Instrumente im Jazz; mit Karsten Mützelfeldt

23.03. DLF 21:05 Jazz live – Roger Hanschel/Laia Genc: Roger Hanschel – as; Laia Genc – p; Tonstudio der Welt, Köln, 16. Januar 2021; mit Anja Buchmann

25.03. DLF 21:05 Jazzfacts – Das Motorische und der Klang: Wie György Ligeti Jazzmusiker beeinflusst; mit Michael Rüsenberg

30.03. DLF 21:05 Jazz live – Jazz Live Archiv: John Scofield „Combo 66“: John Scofield – Gitarre; Gerald Clayton – Orgel, Piano; Vicente Archer – Kontrabass; Bill Stewart – Schlagzeug; Oper Bonn, Jazzfest Bonn, 7. Mai 2018; mit Odilo Clausnitzer

Deutschlandfunk Kultur

01.03. DLF Kultur 11:45 Tonart Rubrik: Jazz Die Saxofonistin Stefanie Lottermoser und „Hamburg“ Gespräch mit Stefanie Lottermoser

01.03. DLF Kultur 20:03 In Concert – Joan Baez zum 80. Fare Thee Well Tour, Stenhammar Hall, Göteborg, Aufzeichnung vom 10.03.2018, Joan Baez & Band; mit Carsten Beyer

02.03. DLF Kultur 01:05 Tonart Jazz; mit Vincent Neumann

08.03. DLF Kultur 11:45 Tonart Rubrik: Jazz

08.03. DLF Kultur 20:03 In Concert – Dobršská Brána International Music Festival: Dobrš Castle. Aufzeichnung vom 15.08.2020, Daniel Mille Quintet plays Piazzolla: Daniel Mille, Akkordeon; Grégoire Korniluk, Violoncello; Michéle Pierre, Violoncello; Paul Colomb, Violoncello; Diego Imbert, Bass. Eine Hommage an den Tango Nuevo-Pionier Astor Piazzolla, der am 11. März 2021 100 Jahre alt geworden wäre; mit Matthias Wegner

09.03. DLF Kultur 01:05 Tonart Jazz; mit Oliver Schwesig

12.03. DLF Kultur 20:03 Konzert Live aus dem Großen Sendesaal im Haus des Rundfunks Berlin: Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag: Per Arne Glorvigen, Bandoneon, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Frank Strobel

15.03. DLF Kultur 11:45 Tonart Rubrik: Jazz

16.03. DLF Kultur 01:05 Tonart Jazz; mit Sophia Fischer

22.03. DLF Kultur 11:45 Tonart Rubrik: Jazz

29.03. DLF Kultur 11:45 Tonart Rubrik: Jazz

30.03. DLF Kultur 01:05 Tonart Jazz; mit DJ Swingin‘ Swanee

Hessischer Rundfunk HR2

01.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

02.03. HR2 22:30 hr2 Jazzgroove – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten

03.03. HR2 22:30 hr2 Jazzfacts – What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Karsten Mützelfeldt

04.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

05.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Classics – Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en; mit Jesko von Schwichow

06.03. HR2 19:04 hr2 Live Jazz Joel Ross’ Good Vibes: Joel Ross, vb; Immanuel Wilkins, as; Brandee Younger, harp; Or Bareket, b; Jeremy Dutton, dr; Jeremy Corren, p; Jazzfest Berlin 2020 – Radio Edition, Roulette, New York, November 2020; mit Claus Gnichwitz

07.03. HR2 19:04 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 2: hr-Bigband w/ Kerstin Haberecht, Peter Klohmann, Marko Mebus, cond. by Lars Seniuk, hr-Sendesaal, Frankfurt, November 2020, Teil 1; mit Jürgen Schwab

08.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

09.03. HR2 22:30 hr2 Jazzgroove – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten

10.03. HR2 22:30 hr2 Jazzfacts – What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; N.N.

11.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

12.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Classics – Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en; mit Karmen Mikovic

13.03. HR2 19:04 hr2 Live Jazz Alexander Hawkins & Siska: “SunNoSphere“: Alexander Hawkins, p; Siska, voc; Nick Dunston, b; Shabaka Hutchings, ts, cl; Lina Allemano, tp; Matt Wright, electronics; Jazzfest Berlin 2020, Silent Green, Kuppelhalle, Berlin, November 2020; mit Daniella Baumeister

14.03. HR2 19:04 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 2; hr-Bigband w/ Kerstin Haberecht, Peter Klohmann, Marko Mebus, cond. by Lars Seniuk, hr-Sendesaal, Frankfurt, November 2020, Teil 2; mit Jürgen Schwab

15.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic

16.03. HR2 22:30 hr2 Jazzgroove – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth

17.03. HR2 22:30 hr2 Jazzfacts – What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Sarah Seidel

18.02. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

19.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Classics – Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en; Jesko von Schwichow

20.03. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Ernesto Aurignac Standard Trio: Ernesto Aurignac, sax; Joan Masana, b; Juanna Nieto, dr; INNtöne Jazz Festival, Diersbach, August 2020; mit Matthias Spindler

21.03. HR2 19:04 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 3: hr-Bigband w/ Kira Linn, Victor Fox, Fabian Dudek; cond. by Lars Seniuk, Hörfunkstudio II, Frankfurt, Dezember 2020, Teil 1; mit Daniella Baumeister

22.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

23.03. HR2 22:30 hr2 Jazzgroove – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten

24.03. HR2 22:30 hr2 Jazzfacts – What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit N.N.

25.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

26.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Classics – Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en; mit Karmen Mikovic

27.03. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Sebastian Sternal & Jonas Burgwinkel: “Cologne Duets“: Sebastian Sternal, p; Jonas Burgwinkel, dr; Deutschlandfunk, Kammermusiksaal, Köln, Juni 2020; mit Jürgen Schwab

28.03. HR2 19:04 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 3: hr-Bigband w/ Kira Linn, Victor Fox, Fabian Dudek; cond. By Lars Seniuk, Hörfunkstudio II, Frankfurt, Dezember 2020, Teil 2; mit Daniella Baumeister

29.03. HR2 22:30 hr2 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

30.03. HR2 22:30 hr2 Jazzgroove – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth

31.03. HR2 22:30 hr2 Jazzfacts – What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Wolf Kampmann

NDR Blue (DAB+) Jazz von montags – donnerstags 23.05 – 0.00 Uhr

NDR Kultur ACHTUNG: Der Jazz auf NDR (bisher auf NDR Info) findet seine neue Heimat auf NDR Kultur. Das bedeutet ab Januar 2021: fünf Mal in der Woche ein extrem vielfältiges Programm mit Musik von den internationalen Stars bis zum heimischen Nachwuchs, von New York bis zu den Clubs und Festivals in Norddeutschland. Immer montags bis freitags ab 22.35 Uhr spürt die Redaktion neue Schätze auf, informiert über die lokalen, regionalen und internationalen Jazz-Szenen und unternimmt Ausflüge in die mehr als 100jährige Geschichte des Jazz. Auf NDR Kultur wird es künftig zwei Sendestrecken mit Jazz geben: von 22.35 – 23.30 die bewährten Inhalte von “Play Jazz!” und direkt im Anschluss daran von 23.30 – 24.00 Uhr das neue Format “Round Midnight”.

01.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Michael Laages

01.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Aufgelegt: Jazz Vocal Hipsters; mit Sarah Seidel

02.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Konzert – NDR Jazzkonzert Leandro Saint Hill & Band; mit Felix Tenbaum

02.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Boogie-Woogie – der Klavierstil der Swing-Ära; mit Hans-Jürgen Schaal

03.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Michael Laages

03.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Zwischen Techno, Funk und Jazz: der Saxofonist Adrian Hanack; mit Jan Paersch

04.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! NDR Bigband – Bigband Magazin; mit Henry Altmann

04.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Yalla nakhki Arabiy; Jazz aus dem Orient: ein Überblick; mit Felix Tenbaum

05.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Michael Laages

05.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Peter Brötzmann wird 80; mit Bert Noglik

08.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Sarah Seidel

08.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – “Lady Liberty 2”: Junge Bandleaderinnen im Deutschen Jazz; mit Mauretta Heinzelmann

09.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Konzert – Astor Piazzolla Sextet: Jazzfestival Hamburg 1989; mit Stefan Gerdes

09.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Der Percussionist Zakir Hussain; mit Thomas Haak

10.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Sarah Seidel

10.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Political Jazz: Jazz und Diplomatie – ein Überblick; mit Wolf Kampmann

11.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! NDR Bigband – Astor Piazzolla & NDR Bigband; mit Henry Altmann

11.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Astor Piazzolla; mit Rainer Skibb

12.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Sarah Seidel

12.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight

15.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Mauretta Heinzelmann

15.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Fett, fetter: Die Fette Hupe! Bigbandsound aus Hannover; mit Andrea Schwyzer

16.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Konzert – Shake Stew live im NDR 2019; mit Felix Tenbaum

16.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Jazz Heroes #3: Les McCann; mit Sarah Seidel

17.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Mauretta Heinzelmann

17.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight

18.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Julia Hülsmann feat. NDR Bigband; mit Henry Altmann

18.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Zum 70. Geburtstag von Bill Frisell; mit Sarah Seidel

19.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Mauretta Heinzelmann

19.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Wes Montgomery: The NDR Hamburg Studio Recordings; mit Michael Laages

22.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Thomas Haak

22.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight

23.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Konzert – Eva Klesse Quartett live im NDR; mit Felix Tenbaum

23.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight

24.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Thomas Haak

24.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Aufgelegt; mit Mauretta Heinzelmann

25.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! NDR Bigband feat. Mark Lockheart; mit Henry Altmann

25.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Paul Motian zum 90. Geburtstag

26.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Thomas Haak

26.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Jimmy Giuffre zum 100. Geburtstag; mit Henry Altmann

29.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Michael Laages

29.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Vier im Frack: Das Modern Jazz Quartet; mit Hans-Jürgen Schaal

30.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Konzert – Modern Jazz Quartet in NDR Mitschnitten; mit Felix Tenbaum

30.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight

31.03. NDR Kultur 22:35 Play Jazz! Magazin; mit Thomas Haak

31.03. NDR Kultur 23:35 Round Midnight – Jazz Variationen #5 –Take the A-Trane; mit Hans-Jürgen Schaal

Radio Antenne Münster »Radio Grenzenlos« wird an jeden zweiten Donnerstag im Monat bei Antenne Münster um 21.00 Uhr im Bürger-Funk ausgestrahlt.

Radio Dreyeckland jeden Samstag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazznews; mit H. Dillmann u. H. Vollmer. Jeden Sonntag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazz Matinee; mit M. van Gee

1 x im Monat sonntags 18 Uhr bis 20 Uhr: Jazz Spezial

Radio Jazztime Nürnberg (auf UKW 94,5 und der Kabelfrequenz 98,35)

Radio Unerhört Marburg Antenne: 90,1 MHz/Kabel: 100,15 MHz – Die »Jazz-Zeit« ist die regelmäßige Jazzsendung auf Radio Unerhört Marburg. Jeden Sonntagabend von 22.00-0.00 Uhr; Wiederholung am folgenden Samstag von 10.00-12.00 Uhr. Mit dem Untertitel »Neues im Jazz« stellt Constantin Sieg dort pro Sendung zehn neu erschienene Jazz-CDs vor und kommentiert sie kurz. (von Free Jazz bis zu Blues, Mainstream, World Jazz, Jazzrock, Bigband, Vocal Jazz, dazu auch Experimentelles)

Ö1 – Österreich

01.03. Ö1 19:30 On Stage – Sinti-Swing, virtuos und hochmusikalisch

04.03. Ö1 17:30 Spielräume – Ménage à trois

05.03. Ö1 14:05 In Concert – Paul Motian zum 90. Geburtstag

06.03. Ö1 23:03 Die Österreich 1 Jazznacht – Zum 80. Geburtstag von Peter Brötzmann

07.03. Ö1 00:05 Die Österreich 1 Jazznacht – Zum 80. Geburtstag von Peter Brötzmann

07.03. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag: Musik an zwei Celli: Håvard Enstad und Carles Muñoz Camarero

07.03. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag- Milestones: Musik wie ein Erdbeben: Peter Brötzmann

08.03. Ö1 19:30 On stage – Stilentgrenzte Kammermusik am Internationalen Frauentag

11.03. Ö1 17:30 Spielräume

12.03. Ö1 19:30 In Concert – Bassist Avishai Cohen mit Shai Maestro und Mark Guiliana

12.03. Ö1 19:30 Jazztime – Cello-Freigeist zwischen alles Stilen: Marie Spaemann

13.03. Ö1 23:03 Die Österreich 1 Jazznacht – Violinistin und Ö1-Jazzstipendiatin Constanze Friedel im Jazznacht-Studio

14.03. Ö1 00:05 Die Österreich 1 Jazznacht – Violinistin und Ö1-Jazzstipendiatin Constanze Friedel im Jazznacht-Studio

14.03. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag: Música Popular Brasileira in italienisch-österreichischer Interpretation

14.03. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Zum 100. Geburtstag von Tango-Nuevo-Pionier Astor Piazzolla

15.03. Ö1 19:30 On stage – Farbenreicher, bildstarker Kammer-Jazz: Max Nagl

18.03. Ö1 17:30 Spielräume

19.03. Ö1 14:05 In Concert – Österreichs große Weltmusik-Stimme Fatima Spar

20.03. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Die Tenorsaxofonistin Anna Tsombanis zu Gast im Jazznacht-Studio

21.03. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Die Tenorsaxofonistin Anna Tsombanis zu Gast im Jazznacht-Studio

21.03. Ö1 17:30 Spielräume spezial – The wicked Pickett

21.03. Ö1 21:10 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: “Karma”: Der große Hymnus von Tenorsaxofonist Pharoah Sanders

22.03. Ö1 19:30 On stage – Tumultuös und kantabel: Echoboomer

25.03. Ö1 17:30 Spielräume

26.03. Ö1 14:05 In Concert – Wiener Jazzgala 1973, Teil 3

28.03. Ö1 00:05 Die Österreich 1 Jazznacht – Sängerin Mira Lu Kovacs mit neuem Album im Jazznacht-Studio

28.03. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag: Radiosession: Der Sound des Mittelmeers

28.03. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Mussorgsky reloaded

29.03. Ö1 19:30 On stage – “Die Kunst der Fuge” und barocke Lautenmusik als Improvisationsvorlage

RBB Kultur

02.03. RBB Kultur 23:00 Musik der Gegenwart – Ultraschall Berlin 2021: Trio Catch; mit Eckhard Weber

03.03. RBB Kultur 23:00 Musik der Kontinente – Worldwide Piano: Vom alten Europa nach Übersee; mit Peter Rixen

04.03. RBB Kultur 23:00 The Voice – Sie singt: Frauenstimmen aus mehreren Jahrzehnten. Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Frauentags hören wir heute Frauen zu: Natürlich Billie Holiday und Ella Fitzgerald oder Rosemary Clooney, Nana Mouskouri, aber auch Joni Mitchell, Amy MacDonald, Regina Spector, Allison Krauss oder Carly Simon; mit Susanne Papawassiliu

05.03. RBB Kultur 23:00 Musik der Kontinente; mit Peter Rixen

06.03. RBB Kultur 23:00 Late Night Jazz – Late Night Jazz; mit Ulf Drechsel

07.03. RBB Kultur 23:00 Late Night Jazz; mit Ulf Drechsel

08.03. RBB Kultur 23:00 Late Night Jazz; mit Ulf Drechsel

10.03. RBB Kultur 23:00 Musik der Kontinente; mit Peter Rixen

11.03. RBB Kultur 23:00 The Voice – Leonard Cohen: Seine Karriere beginnt als Schriftsteller in den Sechzigern. Er greift nur zur Gitarre, um mehr Geld fürs Schreiben zu verdienen. Heraus kommen melancholisch-spirituelle Songs, die in seinen Jahrzehnten als erfolgreicher Singer/Songwriter immer dunkler geworden sind; mit Ortrun Schütz

12.03. RBB Kultur 23:00 Musik der Kontinente; mit Peter Rixen

SRF 2 Kultur (Schweizer Radio und Fernsehen)

02.03. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek

02.03. SRF2 21:00 Jazz Collection – Zakir Hussain; mit Marius Peyer

05.03. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (Z); mit Roman Hosek

05.03. SRF2 22:00 Late Night Concert – Melody Gardot @ Live at Studio 104 Paris; mit Roman Hosek

06.03. SRF2 17:00 Jazz Collection (Z) – Zakir Hussain; mit Marius Peyer

06.03. SRF2 22:00 Late Night Jazz; mit Andreas Müller-Crepon

09.03. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Annina Salis

09.03. SRF2 21:00 Jazz Collection – David Gilmour

12.03. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (Z); mit Annina Salis

12.03. SRF2 22:00 Late Night Concert – Living Past – SRF Jazz Archiv; mit Jodok Hess

13.03. SRF2 17:00 Jazz Collection (Z) – David Gilmour

13.03. SRF2 22:00 Late Night Jazz; mit Andreas Müller-Crepon

16.03. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek

16.03. SRF2 21:00 Jazz Collection – Matthieu Michel; mit Mats Spillmann (W)

19.03. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (Z); mit Roman Hosek

19.03. SRF2 22:00 Late Night Concert – WDR Big Band feat. Bill Laurance: Jazz at the Cologne Philharmonie; mit Roman Hosek

20.03. SRF2 17:00 Jazz Collection (Z) – Matthieu Michel; mit Mats Spillmann (Z)

20.03. SRF2 22:00 Late Night Jazz; mit Andreas Müller-Crepon

23.03. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Jodok Hess

23.03. SRF2 21:00 Jazz Collection – Lady Gaga

26.03. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (Z); mit Jodok Hess

26.03. SRF2 22:00 Late Night Concert – Living Past – SRF Jazz Archiv; mit Roman Hosek

27.03. SRF2 17:00 Jazz Collection (Z) – Lady Gaga

27.03. SRF2 22:00 Late Night Jazz; mit Andreas Müller-Crepon

30.03. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek

30.03. SRF2 21:00 Jazz Collection – Franco D’Andrea; mit Simone Bollini

SWR 2 Fast alle Jazz-Sendungen von SWR2 können Sie als Audio on Demand 7 Tage online nachhören. Das geht auch mit der kostenlosen SWR2-App. Auf SWR2.de/jazz finden Sie außerdem Musik- listen und weitere Informationen zu unserem Programm. Und Mo – Sa 17:50 – 18:00 UHR: Jazz vor sechs – täglich Jazz. Entdeckungsfreudig oder klassisch – wir präsentieren aktuelle Veröffentlichungen sowie Aufnahmen aus unserem Archiv.

02.03. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – Remembering Lindsay Cooper. Am 3. März 2021 wäre die unerhört vielseitige britische Instrumentalistin und Komponistin Lindsay Cooper 70 Jahre alt geworden. Die klassisch ausgebildete Fagottistin entwickelte sich in den 1970er-Jahren zur undogmatisch-abenteuerlustigen Grenzgängerin zwischen Rockmusik, Jazz und Neuer Musik, zwischen Konzertbühne, Theater und Film. Zu den bekanntesten Stationen von Cooper gehörten Bands wie Henry Cow, Art Bears, News from Babel oder die Feminist Improvising Group, aber daneben gibt es vielerlei Anderes und Spannendes hörend zu erinnern; mit Julia Neupert

04.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Magazin: Neues aus der Welt des Jazz wird im NOWJazz Magazin von SWR2 regelmäßig präsentiert. Wie immer erwarten Sie in dieser Sendung Informationen über bevorstehende Events, Rezensionen über Festivals, Buchbesprechungen und jede Menge brandneuer Alben; mit Günther Huesmann

05.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Full Blast: Peter Brötzmann zum 80. Geburtstag. Am Anfang war der Krach: Mit seinen ersten Platten “For Adolphe Sax“ und „Machine Gun“ sorgte der Wuppertaler Saxofonist und Klarinettist Peter Brötzmann Ende der 1960er-Jahre für viel Aufregung in der Jazz-Szene. Vertraute Strukturen waren in seiner Musik kaum erkennbar und Brötzmann überblies seine Instrumente so hartnäckig, dass sie nicht voneinander zu unterscheiden waren. Manch einer seiner damaligen Kritiker hat vielleicht gehofft, dass Brötzmanns Karriere schnell enden würde. Das ist nicht passiert. In diesem März wird er 80 Jahre alt und ist ein international hoch geschätzter Musiker; mit Thomas Loewner

06.03. SWR2 09:05 SWR2 Musikstunde – Jazz across the border: Der wohl auffallendste Trend im aktuellen Jazz ist seine fortschreitende Globalisierung. Entstanden um 1900 in den USA als hybride Musik, ist der Jazz durch die Idee groß geworden, dass es sich immer lohnt, wenn man sich auch mit etwas Anderem beschäftigt als nur mit sich selbst. Die in der Improvisation angelegte Idee des Dialogs erleichtert es Jazzmusikern, sich anderen Stilen und Musikkulturen zu öffnen. So ist Jazz zu einer „global language“ geworden. „Jazz across the border“ hört auf unterhaltsam-informative Weise hin; mit Günther Huesmann

06.03. SWR2 22:03 Jazztime – Betty Bebop – Erinnerungen an die große Jazzsängerin Betty Carter; Ihre Stimme war ihr Instrument. Zielstrebig entwickelte sie ihren eigenen Stil, lehrte unzähligen Talenten, individuell zu sein, und lieferte ihnen ein Vorbild – als starke und unabhängige Frau: die Sängerin Betty Carter. 1948 wird sie von Lionel Hampton engagiert. Aus dieser Zeit stammt ihr Spitzname: „Betty Bebop“. Scat-Gesang und Balladen, rasend schnelle und extrem langsame Tempi werden zu Markenzeichen. In den 1980er-Jahren erlebt Carter eine Renaissance. Dabei umgibt sie sich immer wieder mit jungen Instrumentalisten und erarbeitet sich den Ruf, wie sonst nur ein Art Blakey, den Nachwuchs zu fördern; mit Karsten Mützelfeldt

07.03. SWR2 19:36 SWR2 Jazz – Geschichte eines Jazzstandards: Crazy Rhythm (32) Ob „I Got Rhythm“, „Fascinating Rhythm“ oder „Rockin’ In Rhythm“ – in den Songs um 1930 war man verrückt nach dem Rhythmus des Jazz. Keine Ausnahme machte „Crazy Rhythm“ von 1928 – im Songtext wird die Wirkung von Rhythmus sogar mit der von Alkohol verglichen. Dieser Song hat die Tage des Charleston gut überstanden und sich auch im modernen Jazz eingenistet. „Crazy Rhythm“ ist die sprichwörtliche Gute-Laune-Uptempo-Nummer für flinke Spieler, eine Zierde für jede heiße Jam Session. Nebenbei hat das Stück auch eine kleine Tradition in Saxofon-Ensembles begründet; mit Hans Jürgen Schaal

09.03. SWR2 21:05 SWR2 Jazz Session – Blood Moon: Ingrid Laubrock und Kris Davis beim Jazzfest Berlin 2020. Die Musik dieses Duos klingt wie eine vertonte Konversation von zwei feinsinnigen und humorvollen Menschen. Dem Gedankenaustausch von Ingrid Laubrock auf Sopran- und Tenorsaxofon und Kris Davis am Piano hört man an die Vertrautheit der beiden Musikerinnen an. Und man hört ihre Geistesverwandtschaft, wenn es um strukturierte Klarheit auf der einen Seite und ein Faible für Uneindeutigkeiten auf der anderen Seite geht. Ihr feinsinniger Auftritt bei der virtuellen Ausgabe vom Jazzfest Berlin war einer der Höhepunkte des Festivals; mit Julia Neupert

11.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Lust auf Nervenkitzel: der Saxofonist Noah Preminger. Noah Preminger lebt seine Lust am Nervenkitzel aus. Mit ungebremster Schaffenswut stürzt sich der 34-jährige New Yorker, den viele Kritiker für einen der expressivsten Tenorsaxofonisten der Gegenwart halten, in immer neue Projekte. So hat der Musiker, der über ein paar Ecken mit dem Regisseur Otto Preminger verwandt ist, bereits mehr als ein Dutzend Solo-Alben veröffentlicht, auf denen er Spannendes thematisiert. Sein Werk „After Life“ befasst sich mit Premingers Vorstellung vom Leben nach dem Tod; mit Sirius W. Pakzad

12.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Back to the Sixties – Die “Revisited”-Serie beim Label ezz-thetics. Seit einiger Zeit veröffentlicht das renommierte Schweizer Label HatHut nach einem Relaunch unter dem Namen ezz-thetics. Sein Gründer und Betreiber Werner X. Uehlinger ist unermüdlich. Hut ab, denn schließlich hat er seit den 1970er-Jahren unzählige Alben und herausgebracht – aus Jazz, Free Jazz und zeitgenössischer Musik. Nun wird einiges erneut präsenter – im Rahmen einer Revisited-Serie. Uehlinger legt wichtige Aufnahmen der 1960er-Jahre wieder auf und erinnert damit zugleich an eine prägende Zeit des Jazz. Musik von Albert Ayler, den New York Contemporary Five, Paul Bley und anderen; mit Nina Polaschegg

13.03. SWR2 22:03 Jazztime – Way Out Wardell: Zum 100. Geburtstag des Ausnahmesaxofonisten Wardell Gray. Aufstieg? Kometenhaft. Abgang? Abrupt. Ende? Mysteriös. Wardell Gray war mit seinem geschmeidigen Sound ein Star am West Coast-Bebop-Himmel, er lieferte sich epische Tenor Battles mit Dexter Gordon. Den Kampf um sein Leben aber verlor er. Am 25. Mai 1955 fand man den Saxofonisten mit gebrochenem Genick außerhalb von Las Vegas – ein Kriminalfall, der damals schlampig untersucht wurde. Später geriet der außergewöhnliche Musiker und Mensch Wardell Gray in Vergessenheit. Unter Musikern aber behielt er seinen sagenhaften Ruf. Eine Würdigung zum 100. Geburtstag; mit Henry Altmann

16.03. SWR2 21:05 SWR2 Jazz Session – Interplanetares Leuchten – SunNoSphere beim Jazzfest Berlin 2020. Der britische Pianist Alexander Hawkins vereint für einen Kompositionsauftrag des Jazzfest Berlin seine kreativen Kräfte mit dem libanesischen, in Berlin ansässigen Rapper und bildenden Künstler Siska. Dabei trifft die von Hawkins komponierte und von einer überragenden internationalen Besetzung interpretierte Musik auf Siskas arabischen Rap, während Siskas Installation visuelle Atmosphären wie aus einer anderen Welt entstehen lässt. Der Titel des Werks bezieht sich auf die zwei maßgeblichen musikalischen Einflüsse dieses Projektes: Sun Ra und Thelonious „Sphere“ Monk; mit Franziksa Buhre

18.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Lob der Intuition – Der Klarinettist Kinan Azmeh und der Pianist Florian Weber beim Festival Enjoy Jazz 2020 in Ludwigshafen. Zwei Musiker, die von ganz unterschiedlichen Punkten aus in ein aufregendes Duo-Spiel eintreten: Der syrische Klarinettist Kinan Azmeh stammt aus Damaskus, er hat als Solist mit dem New York Philharmonic Orchestra genauso gespielt wie mit dem West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboim. Florian Weber gehört zu den subtilsten und intensivsten Pianisten der deutschen Jazzszene. Beiden Spielern ist das Pendeln zwischen Gattungen und Genres eingeschrieben. In ihrer außergewöhnlichen Begegnung finden sie zu einer eleganten, spannungsreichen musikalischen Symbiose; mit Günther Huesmann

19.03. SWR2 23:03 NOWJazz – Saxofon(e) Solo: Mats Gustafsson in der Manufaktur Schorndorf (2); Das Solo-Spiel fasziniert Mats Gustafsson schon lange – obwohl das für einen Künstler, der am Jazz vor allem die Interaktion mit anderen Musiker*innen schätzt, eigentlich paradox klingt. Alleine fühlt sich der Schwede aber als Solist trotzdem nicht – sondern kommuniziert bewusster mit seinen Instrumenten, dem Konzertraum und natürlich auch dem Publikum, unter anderem, indem er zu jedem seiner Improvisationen kurze Geschichten erzählt. So geschehen auch im Oktober letzten Jahres bei seinem Solo-Auftritt in der Manufaktur Schorndorf; mit Julia Neupert

20.03. SWR2 22:03 Jazztime – Home Is Where the Heart Is – Der südafrikanische Trompeter Hugh Masekela. Er schöpfte aus südafrikanischen Quellen, ließ sich aber auch von Beats aus aller Welt inspirieren. Aufgewachsen in Johannesburg, wurde Hugh Masekela früh mit der Apartheid konfrontiert, der er sich mit seiner Musik vehement entgegensetze. Die Trompete wurde sein Sprachrohr, durch das er Township-Musik, Bebop, Funk sowie Rhythm & Blues fließen ließ. Anfang der 1960er-Jahre, nach dem rassistischen Massaker von Sharpeville, ging er ins Exil – zunächst in die USA, wo er von Prominenten wie Harry Belafonte Unterstützung erfuhr; mit Bert Noglik

21.03. SWR2 19:34 SWR2 Jazz – Geschichten eines Jazz-Standards: Round Midnight (33). Noch bevor Thelonious Monk für seine schräg-eingängigen Melodien bekannt wurde, schrieb er die harmonisch komplexe Ballade „Round Midnight“. Der Trompeter Cootie Williams machte 1944 die erste Aufnahme davon. Monks eigene Ur-Version folgte drei Jahre später – eine unheimliche, dunkle Beschwörung. Der Trompeter Miles Davis erlebte mit seiner Interpretation von „Round Midnight“ 1955 in Newport seinen großen Durchbruch. Weil Monks Sound-Architektur viele Avantgardisten anregte, fand das Stück sogar in den Free Jazz Eingang. Es dürfte überhaupt die meistgespielte Modern-Jazz-Ballade sein; mit Hans-Jürgen Schaal

23.03. SWR2 21:05 SWR2 Jazz Session – “Who Are you?” – Joel Ross’ Good Vibes beim Jazzfest Berlin 2020. Der Chicagoer Vibrafonist Joel Ross gehört zu einer jungen Musiker-Generation, die den Bezug zur Jazz Tradition bewahrt, aber auch mit innovativen Ideen eine Weiterentwicklung afroamerikanischer Musik anstrebt. Was jedes Stück über die originellen Entwürfe des Bandleaders hinaus interessant macht, ist die kongeniale musikalische Kommunikation mit dem Altsaxofonisten Immanuel Wilkins und dem Pianisten Jeremy Corren, die durch die Aktivitäten der Rhythmusgruppe verknüpft wird. Wie Ross seine auf dem Kultlabel Blue Note dokumentierten Sounds live umsetzt, macht den Auftritt von Good Vibes zu einem Erlebnis; mit Gerd Filtgen

25.03. SWR2 22:05 NOWJazz – Kein Copy Cat: Die Kölner Trompeterin Heidi Bayer. Schon während ihres Jazztrompetenstudiums war für Heidi Bayer eines ganz klar: Sie wusste, was sie NICHT wollte. Nämlich Phrasen berühmter Vorbilder nachzuspielen, um am Ende zu klingen wie eine Mischung aus all diesen Einflüssen. Die gebürtige Oberfränkin, die seit 2015 in Köln lebt, hat einen unbedingten Willen zur Individualität und ist ihrem Ideal bis zuletzt immer nähergekommen. Das bestätigen auch Kollegen, wie etwa der Saxofonist Stefan Karl Schmid: „Ihre Stimme an der Trompete ist sehr ausdrucks- und kraftvoll und ist damit nicht nur für die Kölner Szene eine große Bereicherung.”; mit Thomas Loewner

26.03. SWR2 23:05 NOWJazz – The Jazz Aging: Wie ältere Musiker*innen ihren Beruf ausüben. Sie werden als Legenden verehrt – und leben gleichzeitig oft in Altersarmut. Oft waren und noch immer sind ältere Jazzmusiker*innen aufgrund mangelnder sozialer Absicherung und geringer Einkommen gezwungen, bis ins hohe Alter zu arbeiten. Wie spielt sich das eigene Instrument in fortgeschrittenem Lebensalter? Stellt sich Gelassenheit ein und ist weiterhin auf den eigenen Ideenreichtum Verlass? Bedeutet es im Alter mehr Aufwand, im öffentlichen Bewusstsein zu bleiben? Die Sendung stellt jüngere und ältere Aufnahmen von erfahrenen Jazzmusiker*innen vor und lässt einige zu Wort kommen; mit Franziska Buhre

30.03. SWR2 21:05 Jazztime – California Bird: Der Altsaxofonist Sonny Criss. Sieben Jahre jünger als Charlie Parker, stand Sonny Criss (1927-1977) anfangs stark unter dem Einfluss des Bebop-Pioniers. Doch mit der Zeit entwickelte der kalifornische „Bird“ seinen ganz eigenen Tonfall und Stil. Criss’ Saxofonspiel hatte einen ungewöhnlich warmen, vollen, vibrierenden Klang, und in seiner Phrasierung zeigte sich eine sehr individuelle Art von Virtuosität: elegant und bluesig, fast majestätisch. Weil Sonny Criss’ Karriere immer wieder gebremst wurde – durch Drogen, Alkohol, Exiljahre in Europa und schließlich eine Krebs-Erkrankung – ist der Altsaxofonist heute fast ein Geheimtipp; mit Hans-Jürgen Schaal

SWR2 Jazz Session – My Favorite Discs: Carla Bley: Escalator over the Hill. Persönliche Lieblingsalben aus der älteren oder jüngeren Jazzgeschichte werden in der Reihe „My Favorite Discs“ regelmäßig vorgestellt: von den Autorinnen und Autoren unserer SWR2-Jazzredaktion. Legendäre Klassiker oder weniger bekannte Favoriten – warum gerade ein bestimmtes Album sie so beeindruckt hat, erzählen sie in dieser Sendung; mit Niklas Wandt

Fernsehen/TV

arte

01.03. arte 00:15 Daniel Hope & Friends Live in Concert. Der Violinist Daniel Hope lud während des ersten Lockdowns der europäischen Kulturlandschaft im Frühjahr 2020 zahlreiche renommierte Musiker zu spontanen Livekonzerten in sein Wohnzimmer ein. Entstanden sind bewegende musikalische Momente. Zu sehen sind nun die Highlights, darunter Till Brönner, der mit Daniel Hope und Gwilym Simcock John Lennons Klassiker “Imagine” interpretiert, Soul-Sängerin Joy Denalane mit “Lover Man” von Jimmy Davis und Ram Ramirez sowie Kurt Weills und Bertolt Brechts “Moritat von Mackie Messer”, gesungen von der Schauspielerin Katharina Thalbach. Der Violinist und musikalische Allrounder Daniel Hope lud während des ersten pandemiebedingten Lockdowns der europäischen Kulturlandschaft im Frühjahr 2020 zahlreiche Künstlerpersönlichkeiten aus den Bereichen klassische Musik, Jazzmusik und Schauspiel zu spontanen Livekonzerten in sein Berliner Wohnzimmer ein. Entstanden sind atmosphärisch dichte Momente von hoher musikalischer Qualität. Der Zusammenschnitt der Konzert-Highlights präsentiert unter anderem den Jazz-Trompeter Till Brönner, der gemeinsam mit Daniel Hope und dem Pianisten Gwilym Simcock John Lennons Klassiker “Imagine” interpretiert, die Soul-Sängerin Joy Denalane mit “Lover Man” von Jimmy Davis und Ram Ramirez, die Mezzosopranistin Magdalena Kozena, die begleitet von Daniel Hope und ihrem Mann Sir Simon Rattle Richard Strauss’ “Morgen!” singt, sowie Kurt Weills und Bertolt Brechts ” Moritat von Mackie Messer”, gesungen von der Schauspielerin Katharina Thalbach. Hinzu kommen Auftritte von Max Herre, Sebastian Knauer, Christoph Israel und vielen mehr – ein bewegender Abend im Kreise musikalischer Freunde.

07.03. arte 23:15 Vincent Peirani – Der neue Atem des Jazz (Deutschland 2017) Vincent Peirani gehört zu den führenden französischen Jazzmusikern. Er kennt die Jazztradition ebenso gut wie die klassische europäische Musikgeschichte, er ist wie jeder Jüngere mit Pop und Rock aufgewachsen und nutzt all das, um seinen eigenen Weg zu gehen. Er spielt nicht einfach nur Jazz, er macht Musik. Die Straßen und Plätze seiner Wahlheimat Paris sind für ihn musikalische Inspiration, stets ist er auf der Suche nach neuen Klängen. Sein Instrument beherrscht er so perfekt, dass es mal klingt wie eine Orgel, mal wie ein Klavier, dann wie ein Blasinstrument oder eine menschliche Stimme. Ganz Paris ist sein Atelier. Die Straßen und Plätze seiner Wahlheimat sind für Vincent Peirani musikalische Inspiration. Stets ist er auf der Suche nach neuen Klängen. Sein Instrument beherrscht er so perfekt, dass es mal klingt wie eine Orgel, mal wie ein Klavier, dann wie ein Blasinstrument oder eine menschliche Stimme. Genauso vielfältig ist der Stil Peiranis. In Frankreich ist er längst ein Star, in Deutschland macht er seit ein paar Jahren als einer der kreativsten Musiker der europäischen Szene Furore.Peirani gehört derzeit zu den führenden französischen Jazzmusikern. Er kennt die Jazztradition ebenso gut wie die klassische europäische Musikgeschichte, er ist wie jeder Jüngere mit Pop und Rock aufgewachsen. Geboren 1980 in Nizza, beginnt er im mit elf Jahren Akkordeon zu spielen. Ein Jahr später nimmt er am Conservatoire National de Région in Nizza Unterricht in klassischer Musik für Akkordeon und Klarinette. Er gewinnt internationale Preise und Wettbewerbe für klassisches Akkordeon.Diese Erfolge ermöglichen Peirani europaweite Festivalauftritte wie etwa in Bayreuth, Salzburg, Wien, Rom oder Stockholm. Nach schwerer Krankheit beginnt er 2001 ein Jazzstudium am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris. Seinen großen Durchbruch hat er 2003 mit dem ersten Preis der La Défense Jazz Competition. Ein Türöffner für die Zusammenarbeit mit der Crème de la Crème der französischen Jazzszene. Nachdem er sein Jazzstudium abgebrochen hat, arbeitet er fortan mit Musikern wie Michel Portal, Daniel Humair, Renaud Garcia-Fons, Sylvain Luc, Louis Sclavis oder Vincent Courtois zusammen.

WDR Fernsehen

05.03. WDR Fernsehen 01:05 Jazzline: Klaeng 2020

Mehr Informationen lagen uns bei Redaktionsschluss nicht vor.