Bayerischer Rundfunk BR2

02.10. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Marcus Woelfle

09.10. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Ssirus W. Pakzad

16.10. BR2 00:03 Radio Jazznacht – Dusko Goykovich zum 90. Geburtstag; mit Marcus Woelfle

23.10. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Ssirus W. Pakzad

30.10. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Marcus Woelfle

Bayerischer Rundfunk BR Klassik

01.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Bühne frei im Studio 2: Bühne frei im Studio 2 – Aufnahmen aus den Live-Sessions mit dem Alma Naidu Quartett, dem Markus Harm Quartett und „JAZZBABY!“ mit Stefanie Boltz vom 18. November 2020, 29. Juli 2020 und 26. Mai 2021; Beate Sampson

02.10. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Die Unbegleiteten: Mit Musik von Marc Johnson, Keith Jarrett, Joni Mitchell, Coleman Hawkins und anderen; mit Roland Spiegel

04.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: The Main Event – Der unvergleichliche Frank Sinatra in einer sensationellen Live-Aufnahme aus dem Jahr 1974 aus dem Madison Square Garden in New York; mit Ulrich Habersetzer

05.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

06.10. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – „In a sentimental mood“ – Aufnahmen mit John Coltrane, Duke Ellington, Josie James, Shai Maestro, Django Reinhardt u.a.; mit Beate Sampson

06.10. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg“: Jazz & Beyond – „Un voyage en Jazz“ – mit Aufnahmen von Anouar Brahem, Yves Montand, Kenny Wheeler und anderen; mit Beate Sampson

07.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Zum 110. Geburtstag von Jo Jones; mit Marcus Woelfle

08.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – BR Jazzclub – Auf Soundsuche – Der finnische Saxophonist Harri Sjöström und sein Ensemble auf Klangerforschung aufgezeichnet am 1. und 2. Oktober 2021 beim Soundscape-Festival im „Schwere Reiter“ in München; mit Ulrich Habersetzer

09.10. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Die Klaren: Mit Musik von Norma Winstone, Marc-André Hamelin, Dusko Goykovich, Jane Ira Bloom und anderen; mit Roland Spiegel

11.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

12.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; Hören wir Gutes und reden darüber; mit Ulrich Habersetzer, Beate Sampson und Roland Spiegel

13.10. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Chanson bleue: Mit Musik rund um den französischen Sänger und Schauspieler Yves Montand, der am 13. Oktober 1921 geboren wurde. Aufnahmen von Yves Montand, Henri Crolla, Hubert Rostaing, Fred Astaire und anderen; mit Roland Spiegel

13.10. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg“: „Lottchen“ – Das Duo der Sängerin Eva Buchmann und der Vibraphonistin Sonja Huber beim 8. Vibraphonissimo Festival. Eine Aufnahme aus dem Kulturforum Fürth vom 17. September 2021; mit Beate Sampson

14.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Meister der gelassen-schönen Linien: Zum 90. Geburtstag des Trompeters Dusko Goykovich, seit sechseinhalb Jahrzehnten ein international renommierter Solist. Er spielte bei Kurt Edelhagen und Woody Herman, mit Kenny Clarke, Tommy Flanagan und vielen anderen. Portrait des seit den 1960er Jahren in München lebenden, herausragenden Interpreten von Bebop und Balladen – mit vielen Originaltönen aus Interviews des Bayerischen Rundfunks mit dem Instrumentalisten, Komponisten und Trägers des renommierten Musikpreises der Landeshauptstadt München; mit Roland Spiegel

15.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazz auf Reisen: Fünfmal Puste, zweimal Rhythmus – und ein Song für Mama. Das Septett Grapha beim Jazzfest Passau. Mit Raphael Huber, Saxophon und Komposition, Frederik Mademann, Altsaxophon, Jonas Brinckmann, Baritonsaxophon, Vincent Eberle, Trompete, Torben Schütt, Posaune, Maximilian Hirning, Kontrabass, und Julian Fau, Schlagzeug. Mitschnitt aus dem Rathaushof Passau vom 26. Juli 2021; mit Roland Spiegel

16.10. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Der Integre und seine Verehrer: Mit Musik von Georges Brassens, Juliette Gréco, Francis Cabrel, Contrebrassens, Camille Bertault, Bireli Lagrène und anderen; mit Roland Spiegel

18.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

19.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

20.10. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – „A French Touch“: Mit Musik von Georges Brassens und zwei Jazzlegenden; mit Beatrix Gillmann

20.10. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg“: Mostly Vocal – “Close to you” – Nähebeziehungen des Jazz. Aufnahmen mit Kate McGarry, John Hollenbeck, David Linx, Gretchen Parlato, Maria Schneider u.a.; mit Beate Sampson

21.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz; mit Ralf Dombrowski

22.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Das Jazzkonzert. Birthday Music: Der Vibraphonist Wolfgang Lackerschmid feierte am 19. September 2021 in Augsburger Veranstaltungsort „abraxas“ seinen 65. Geburtstag mit seinem Trio 77 und einem besonderen Gast. Das Trio formierte er 1977 zusammen mit Bassist Thomas Stabenow und Schlagzeuger Michael Kersting. Mit ihnen und dem großen Pianisten Bob Degen nahm der Bayerische Rundfunk Lackerschmid bei diesem Konzert in Augsburg auf. Das Motto des Abends lautete: „Zeitreise durch 45 Jahre musikalische Leidenschaft.“; mit Roland Spiegel

23.10. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr; mit Beatrix Gillmann

25.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday; mit Henning Sieverts

26.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots; mit Henning Sieverts

27.10. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz; mit Ulrich Habersetzer

27.10. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg; mit Beate Sampson

28.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz; mit Ssirus W. Pakzad

29.10. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazz Unlimited: Der Denker mit der Liebe zur freien Bewegung: Der Vibraphonist und Improvisationstheoretiker sowie Städtebau-Spezialist Christopher Dell als Gesprächsgast bei Roland Spiegel. Was „nach dem Ende der Planbarkeit“ passieren kann, ist ein besonders wichtiges Thema bei ihm. Sendung mit von Christopher Dell ausgewählter Musik – unter anderem von John Coltrane, Pierre Boulez und dem Ensemble Christopher Dell DRA; mit Roland Spiegel

30.10. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Die Zeitsparenden: Mit Musik von Eva Klesse, Roberto Di Gioia, Lajos Dudas, Nikolai Kapustin, Charles-Valentin Alkan und anderen; mit Roland Spiegel

Deutschlandfunk

01.10. DLF 21:05 Jazz Live – Arthur Hnatek „Trio Static“: Francesco Geminiani – Tenorsaxofon, Elektronik; Fabien Iannone – Kontrabass, Elektronik; Arthur Hnatek – Schlagzeug, Komposition; Kulturzentrum Kammgarn, Jazzfestival Schaffhausen/CH, 26. Mai 2021; mit Michael Rüsenberg

07.10. DLF 21:05 Jazz Facts – Neues von der improvisierten Musik; mit Karsten Mützelfeldt

12.10. DLF 21:05 Jazz Live – Tilo Webers „Four Fauns“: Richard Koch – Trompete; Claudio Puntin – Klarinette; Oliver Potratz – Kontrabass; Tilo Weber – Schlagzeug; Raum Dresden, Dlf Kultur, Berlin, 14. Juni 2021; mit Thomas Loewner

14.10. DLF 21:05 Jazz Facts – Musikalische Umarmungen: Der Pianist Pablo Held im Gespräch über sein Solo-Debut „Embracing You“; mit Odilo Clausnitzer

15.10. DLF 22:05 Milestones Jazzklassiker – Lockerer Groove, dichtes Wechselspiel: Steve Khan „Eyewitness“ (1981); mit Michael Rüsenberg

16.10. DLF 01:05 Radionacht Klanghorizonte – Neuland: Dark Star Safari, Michael Mantler, Maridalen u.a.: Nahaufnahme: Eine Rhapsodie in Dub – mit Dennis Bovell, Mabrak, Keith Hudson u.a. Zeitreise: Rip Hayman, Dadawah, Gentle Giant u.a.; mit Michael Engelbrecht

19.10. DLF 21:05 Jazz Live – Lisa Wulff Quartett: Adrian Hanack – Tenorsaxofon; Yannis Anft – Piano; Lisa Wulff – Kontrabass; Silvan Strauss – Schlagzeug; JazzBaltica, Timmendorfer Strand, 27. Juni 2021; mit Odilo Clausnitzer

21.10. DLF 21:05 Jazz Facts –. Wie das glühende Leben: Ein Porträt der Flötistin Sylvaine Hélary; mit Karl Lippegaus

26.10. DLF 21:05 Jazz Live – Michel Portal/Lionel Loueke/Christi Joza Orisha: Michel Portal – Klarinette; Lionel Loueke – Gitarre; Christi Joza Orisha – Schlagzeug; INNtöne Festival, Diersbach, 30. Juli 2021; mit Karsten Mützelfeldt

28.10. DLF 21:05 Jazz Facts – Bodenständig und verschroben: Der Gitarrist Kalle Kalima; mit Thomas Loewner

30.10. DLF 01:05 Radionacht Jazz – Zwischen Retro und Revolution: Soul Jazz gestern und heute. Mit Musik von Cannonball Adderley, Stanley Turrentine, Roy Ayers, Delvon Lamarr, Maisha, Timo Lassy, Adrian Younge u.v.a.; mit Jan Tengeler

Hessischer Rundfunk HR2

01.10. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle

02.10. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Jazz in Suspension” – Insider Tip: Nicolas Masson Quartet; Nicolas Masson, sax, c; Colin Vallon, p; Patrice Moret, b; Lionel Friedli, dr; 32. Schaffhauser Jazzfestival, Kammgarn, Schweiz, Mai 2021; mit Claus Gnichwitz

03.10. HR2 19:04 Jazz am Feiertag – “Serenade with Jazz” – Music by Duke Ellington and Nils Lindberg; WDR Rundfunkchor, WDR Big Band; WDR Funkhaus Wallrafplatz, Klaus von Bismarck Saal, Köln, Juni 2016; mit Daniella Baumeister

04.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic

05.10. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten

06.10. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Timo Kurth

07.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

08.10. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle

09.10. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Wolfgang Muthspiel Chamber Trio: Wolfgang Muthspiel, g; Mario Rom, tp; Leibnitz International Jazz Festival, Kulturzentrum Leibnitz, Hugo-Wolf-Saal, Österreich, Oktober 2020; mit Jürgen Schwa

10.10. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit:Lucy Woodward; hr-Bigband w/ Lucy Woodward, cond. by Jim McNeely, Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2021, Teil 2; mit Jürgen Schwab

11.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

12.10. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth

13.10. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Jürgen Schwab

14.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

15.10. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle

16.10. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Johanna Summer – Schumann Kaleidoskop: Johanna Summer, p; 51. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2020, Livestream aus dem Hörfunkstudio II, Hessischer Rundfunk, Oktober 2020; mit Claus Gnichwitz

17.10. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Barefoot Dances and Other Visions; hr-Bigband cond. by Jim McNeely, Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2021, Teil 1; mit Daniella Baumeister

18.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic

19.10. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten

20.10. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Daniella Baumeister

21.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister

23.10. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – KUU!: Jelena Kuljić, voc; Kalle Kalima, g; Frank Möbus, g; Christian Lillinger, dr; 51. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2020, Livestream aus dem Hörfunkstudio II, Hessischer Rundfunk, Oktober 2020; mit Jürgen Schwab

25.10. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab

26.10. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth

27.10. HR2 19:04 Live-Übertragung aus dem hr-Sendesaal: 52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021; 19:00 The Artistry Of Jazzmeia Horn – Jazzmeia Horn Quartet; Jazzmeia Horn, voc; Keith Brown, p; Eric Wheeler, b; Chris Beck, dr. The Artistry Of Jazzmeia Horn – hr-Bigband feat. Jazzmeia Horn, cond. by Jim McNeely. hr-Sendesaal Frankfurt am Main; in den Umbaupausen Interviews und Features mit / zu den Künstlern des Festivals; weitere Informationen unter: www.hr2.de/jazzfestival; mit Jürgen Schwab

28.10. HR2 19:04 Live-Übertragung aus dem hr-Sendesaal: 52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021. Andreas Schaerer – A Novel of Anomaly: Andreas Schaerer, voc; Luciano Biondini, acc; Kalle Kalima, g; Lucas Niggli, dr. 21 Uhr: Antonio Sanchez & Bad Hombre: Thana Alexa, voc; BIGYUKI, keyb; Lex Sadler, b; Antonio Sanchez, dr. hr-Sendesaal Frankfurt am Main, in den Umbaupausen Interviews und Features mit / zu den Künstlern des Festivals; weitere Informationen unter: www.hr2.de/jazzfestival; mit Daniella Baumeister

29.10. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle

30.10. HR2 19:04 Live-Übertragung aus dem hr-Sendesaal: 52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021. 19 Uhr: Fabian Dudek Quartett: Fabian Dudek, as; Felix Hauptmann, p; David Helm, b; Fabian Arends, dr. 21 Uhr: hr-Bigband featuring Pablo Held Trio, cond. & arr. by Jim McNeely: Pablo Held, p; Robert Landfermann, b; Jonas Burgwinkel, dr; hr-Sendesaal Frankfurt am Main in den Umbaupausen Interviews und Features mit / zu den Künstlern des Festivals; weitere Informationen unter: www.hr2.de/jazzfestival; mit Jürgen Schwab

31.10. HR2 19:04 Live-Übertragung aus dem hr-Sendesaal: 52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021. 19 Uhr: Petter Eldh’s Koma Saxo: Mikko Innanen, sax; Otis Sandsjö, sax; Jonas Kullhammar, sax; Petter Eldh, b; Christian Lillinger, dr. 21 Uhr: Lucia Cadotsch – Speak Low: Lucia Cadotsch, voc; Otis Sandsjö, sax; Petter Eldh, b; hr-Sendesaal Frankfurt am Main; in den Umbaupausen Interviews und Features mit / zu den Künstlern des Festivals; weitere Informationen unter: www.hr2.de/jazzfestival; mit Daniella Baumeister. Vielleicht sollte man die beiden Festivals in Zeiten der Pandemie als ein einziges betrachten. Jedenfalls gibt die diesjährige Auflage Gelegenheit, etliche Acts zu präsentieren, die eigentlich schon für 2020 geplant waren. Aus jenem Jahr stammt auch die Idee, ein besonderes Augenmerk auf Vocalist*innen zu richten. Sie personalisierte sich bereits damals in zwei Sängerinnen, wie sie verschiedener kaum sein könnten: der rockig expressiven Jelena Kuljic und der mit leisen Tönen berührenden Veronika Morscher. In diesem Jahr zeigt Jazzmeia Horn, wie kongenial eine junge Generation afroamerikanischer Musiker*innen die Jazztradition selbstbewusst in eine von „Black Lives Matter“ geprägte Gegenwart holt. Dass es nach wie vor auch europäischen Sängerin gelingt, sich das Great American Songbook auf berührende Weise und authentisch zu eigen zu machen, zeigt Lucia Cadotsch mit Speak Low. Mit seiner dezidiert paneuropäischen Perspektive komplettiert Andreas Schaerer das Bild. In die elektronisch-akustischen Klanggewitter von Antonio Sanchez’ Bad Hombre mischt sich die wandlungsfähige Stimme von Thana Alexa. Ganz ohne Vocals aber dafür gleich mit drei Saxofonen sorgt Koma Saxo dafür, dass kein Auge trocken bleibt. Am Samstagabend vertritt der Rüsselsheimer Fabian Dudek mit seiner Band die junge Generation des Rhein-Main-Gebiets, bevor der auch erst 34-jährige Kölner Pianist Pablo Held zusammen mit seinem Trio und der hr-Bigband auftritt.

NDR Blue (DAB+) gs – donnerstags 23.05 – 0.00 Uhr

Radio Antenne Münster »Radio Grenzenlos« wird an jeden zweiten Donnerstag im Monat bei Antenne Münster um 21.00 Uhr im Bürger-Funk ausgestrahlt.

Radio Dreyeckland jeden Samstag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazznews; mit H. Dillmann u. H. Vollmer. Jeden Sonntag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazz Matinee; mit M. van Gee. 1 x im Monat sonntags 18 Uhr bis 20 Uhr: Jazz Spezial

Radio Jazztime Nürnberg (auf UKW 94,5 und der Kabelfrequenz 98,35)

Programm siehe unter http://www.jazzstudio.de

Radio Unerhört Marburg Antenne: 90,1 MHz/Kabel: 100,15 MHz – Die »Jazz-Zeit« ist die regelmäßige Jazzsendung auf Radio Unerhört Marburg. Jeden Sonntagabend von 22.00-0.00 Uhr; Wiederholung am folgenden Samstag von 10.00-12.00 Uhr. Mit dem Untertitel »Neues im Jazz« stellt Constantin Sieg dort pro Sendung zehn neu erschienene Jazz-CDs vor und kommentiert sie kurz. (von Free Jazz bis zu Blues, Mainstream, World Jazz, Jazzrock, Bigband, Vocal Jazz, dazu auch Experimentelles)

Ö1 – Österreich

01.10. Ö1 14:05 In Concert – Saitenkünstler-Gipfeltreffen

02.10. Ö1 08:55 rein-gehört – Ö1 Jazz contemporary: L. Biondini & K. Falschlunger

02.10. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Kennerinnen & Komplizen: Tina Heine

03.10. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Kennerinnen & Komplizen: Tina Heine (Forts.)

03.10. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession Unorthodoxe Vintage-Sounds: Triol aus Tirol

03.10. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag Milestones – Der Pionier: Julius Watkins und das Waldhorn im Jazz

04.10. Ö1 19:30 On stage – Christoph Cech und das Janus Ensemble spielen Michael Mantler

07.10. Ö1 17:30 Spielräume

08.10. Ö1 14:05 In Concert – Andreas Schaerer, Emile Parisien, Michael Wollny, Vincent Peirani

09.10. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Sidewomen and Sidemen: Andi Steirer

10.10. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Sidewomen and Sidemen: Andi Steirer

10.10. Ö1 17:10 Spielräume Spezial – Der einflussreiche Blackface-Sänger Emmett Miller

10.10. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Musikalische Erweiterungen des traditionellen Jazzklavier-Trios

10.10. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Wilde Poesie von Saxofon und Keyboards: Archie Shepp & Jasper van’t Hof

11.10. Ö1 19:30 On stage – Jüdische Musik im Hier und Heute: KlezMORE-Festival Wien

14.10. Ö1 17:30 Spielräume

15.10. Ö1 14:05 In Concert – Zwei Trios und das Mysterium freier Improvisation

16.10. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Musikalischer Weltenbummler: Gitarrist Michi Ruzitschka

17.10. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Musikalischer Weltenbummler: Gitarrist Michi Ruzitschka

17.10. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Auf eigenen Pfaden: Mary Broadcast

17.10. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Shirley Horn im Dialog mit Miles Davis und Wynton Marsalis

18.10. Ö1 19:30 On stage – Basslastige Groove-Soundscapes von Clemens Rofner

21.10. Ö1 17:30 Spielräume

22.10. Ö1 14:05 In Concert – Ein Feuerwerk des Vokal-Jazz

23.10. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Heimo Trixner im Jazznacht-Studio, Bertl Mütter im Jazztime-Gespräch

24.10. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Heimo Trixner im Jazznacht-Studio, Bertl Mütter im Jazztime-Gespräch

24.10. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Alles Gute, Elfi Aichinger!

24.10. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Der „Descriptive Jazz“ des Visionärs Raymond Scott

25.10. Ö1 19:30 On stage – Premiere eines hochkarätigen Pianistinnen-Duos

28.10. Ö1 23:03 Zeit-Ton – Vielfältige Klangerforschung mit Perkussion

29.10. Ö1 14:05 In Concert – live aus Porto – Roots Music-Sounds, live aus Portugal

30.10. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Michael Kahr über künstlerische Forschung im Jazz

SRF 2 Kultur (Schweizer Radio und Fernsehen)

01.10. SRF2 21:00 Jazz Collection – (Z); mit Jodok Hess

02.10. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess

05.10. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Peter Bürli

05.10. SRF2 21:00 Jazz Collection – Paul Simon; mit Eric Facon

08.10. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (Z); mit Peter Bürli

09.10. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess

12.10. SRF2 20:00 Late Night Concert – Living Past – Franco Ambrosetti; mit Jodok Hess

15.10. SRF2 21:00 Jazz Collection (Z) – Paul Simon; mit Eric Facon

16.10. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess

19.10. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek

19.10. SRF2 21:00 Jazz Collection – Wynton Marsalis; mit Sonja Ott

22.10. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek

23.10. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess

26.10. SRF2 20:00 Late Night Concert – Claude Diallo im MOH Basel; Roman Hosek

29.10. SRF2 21:00 Jazz Collection (Z) – Wynton Marsalis; mit Sonja Ott

30.10. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess

SWR 2

02.10. SWR2 09:05 SWR2 Musikstunde – Jazz across the border. Der wohl auffallendste Trend im aktuellen Jazz ist seine fortschreitende Globalisierung. Entstanden um 1900 in den USA als hybride Musik, ist der Jazz durch die Idee groß geworden, dass es sich immer lohnt, wenn man sich auch mit etwas Anderem beschäftigt als nur mit sich selbst. Die in der Improvisation angelegte Idee des Dialogs erleichtert es Jazzmusiker*innen, sich anderen Stilen und Musikkulturen zu öffnen. So ist Jazz zu einer „global language“ geworden. Jazz across the border hört auf unterhaltsam-informative Weise hin; mit Günther Huesmann

02.10. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Melos mit Tiefgang – Der norwegische Tubist und Basstrompeter Daniel Herskedal. Daniel Herskedal ist ein Spezialist für tiefe Töne: Der norwegische Musiker spielt die Basstrompete, vor allem hat er sich in den letzten Jahren aber zu einem herausragenden Tuba-Spieler entwickelt. Herskedal ist es gelungen, dem Instrument sprichwörtlich Flügel zu verleihen. Von der vermeintlichen Schwerfälligkeit der Tuba, die lange Zeit nur als „Bassknecht“ im Jazz diente, bevor der Kontrabass diese Rolle übernahm, ist in Herskedals Spiel nichts mehr zu spüren. Seine Tubalinien sind luftig, leicht, tänzelnd, groovy und immer auch ein bisschen melancholisch – typisch skandinavisch halt; mit Thomas Loewner

03.10. SWR2 19:17 SWR2 Jazz – Geschichte eines Jazz-Standards (35) Just One of Those Things. Ein aristokratischer Song, vorgestellt in einem Musical, das in einer fiktiven königlichen Familie spielt. Der Songwriter Cole Porter lebte selbst gerne das Leben der Upper Class – er schrieb „Just One Of Those Things“ 1935 auf einem Luxusdampfer. Einen Liebesend-Song mit einem so nonchalant-arroganten Tonfall, etwa: „Wir hatten doch nur eine kleine Affäre …“ – den konnte sich kaum eine Jazzsängerin entgehen lassen. Die Bebop- und Hardbop-Musiker wiederum verdoppelten einfach den Beat und machten so aus „Just One Of Those Things“ ein Uptempo-Instrumentalstück; mit Hans-Jürgen Schaal

05.10. SWR2 20:05 SWR2 Jazz SessionHomezone – Jazz in Südwest. 50 Jahre Club W71 in Weikersheim. Die monatliche Sendereihe „Homezone“ führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Südwesten zu Hause ist. Neben Konzertaufnahmen aus unserem Archiv und aktuellen Studioproduktionen gibt es immer auch einen thematischen Schwerpunkt. In dieser „Homezone“-Ausgabe“ besuchen wir den Club W71 in Weikersheim – der feiert in diesem Jahr sein 50. Jubiläum!; mit Julia Neupert

06.10. SWR2 21:05 NOWJazz – Emma-Jean Thackray: Future Sound of London. Emma Jean Thackray hat sich als Sidewoman, vor allem aber mit mehreren EPs und ihrem aktuellen LP-Debüt „Yellow“ als eine der aufregendsten Stimmen der jungen Londoner Jazzszene etabliert. Die Multiinstrumentalistin schafft schon komplett im Alleingang eine detailverliebte Fusion von Jazzfunk, Afrobeat, instrumentalem Hip-Hop und House. In Zusammenarbeit etwa mit dem London Symphony Orchestra oder einem Chor hat sie ihre Palette jüngst noch einmal deutlich erweitert; mit Niklas Wandt

09.10. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Vater des kubanischen Jazz. Dem Pianisten Chucho Valdes zum 80. Geburtstag. Kein kubanischer Musiker genießt mehr Respekt sowohl im Jazz wie auch in der Latin Music. Dionisio de Jésus „Chucho“ Valdés Rodriguez, geboren am 9. Oktober 1941, war musikalischer Leiter des weltberühmten Tropicana Clubs in Havanna, Gründer der legendären Jazz-Salsa-Band Irakere. Der Pianist spielte mit Jazzgrößen wie Chick Corea oder Roy Hargrove, unterrichtete an der Musikhochschule Havanna und am Bostoner Berklee College. Er ist Ehrenbürger von Ponce/Puerto Rico, Panama-Stadt, aber auch von Los Angeles, San Francisco und New Orleans – ein wahrer Überwinder; mit Henry Altmann

12.10. SWR2 20:05 SWR2 Jazz SessionJazz bei den Donaueschinger Musiktagen – donau.phon. Die Donaueschinger Musiktage feiern in diesem Jahr ihr 100. Jubiläum. 1921 wurde das Festival „zur Förderung zeitgenössischer Tonkunst“ gegründet, ein halbes Jahrhundert später bekam der zeitgenössische Jazz hier einen regelmäßigen Spot. Kurz vor dem großen Musiktage-Jubiläum präsentieren wir heute einen Querschnitt der historischen Jazzkonzerte in Donaueschingen – verdichtet zu einer Klangcollage in Harry Lachners „donau.phon“. Keine historisierende Rückschau, sondern eine Vergegenwärtigung des Prinzips Improvisation und der unterschiedlichsten Ausdrucks- und Darstellungsmöglichkeiten; mit Harry Lachner

13.10. SWR2 21:05 NOWJazz – „Ramblin‘ Bird“ – Der Gitarrist Christoph Neuhaus. Es gibt kaum einen Gitarristen, der in der Jazzszene Baden-Württembergs so gut verankert ist wie der aus Stuttgart stammende Christoph Neuhaus. Er ist der Gewinner des Landes-Jazz-Preises Baden-Württemberg 2021. Sein Spiel ist erdig und groovy, und sein stilistisches Spektrum ist beachtlich: Folk, Rock, Funk, Bop, Modern Jazz, Fusion. Nur wenige Tage bevor er sein Preisträgerkonzert im Stuttgarter Wilhelma-Theater geben wir, tauchen wir ein in die Welt eines Musikers, der enorm ausdrucksstark spielt, „ehrlich, direkt, ohne Glitzer.“; mit Günther Huesmann
16.10. SWR2 20:03 SWR2 Abendkonzert – 100 Jahre Donaueschinger Musiktage – Eine Jazz-Retrospektive. In das „Jazz-Age“ wurden sie hineingeboren, die Donaueschinger Musiktage. Aber als sie vor 100 Jahren gegründet wurden, spielte die improvisierte Musik auf dem Festival noch keine Rolle. Das hat sich später geändert – wir blicken und hören heute zurück auf besondere Jazzkonzert-Momente der Festivalgeschichte; mit Julia Neupert

16.10. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Musik des Weinens und des Lachens – Der Pianist und Komponist Mikhail Alperin. Mit seiner Musik vitalisierte er Erinnerungen an eine Kindheit in der Ukraine und in Moldawien ebenso wie die Erfahrung mit jüdischen Traditionen, russischen Volksmelodien und klassischer Musik. Mikhail Alperin, der sich Anfang der neunziger Jahre mit dem Hornisten Arkady Shilkloper und dem Folkloresänger Sergey Starostin zum Moscow Art Trio zusammenschloss, schuf eine gänzlich eigene, temperamentvolle, aber auch von den Farben der Melancholie durchwobene Klangwelt jenseits der Genregrenzen. 1993 übersiedelte er von Moskau nach Oslo, wo er 2018 im Alter von 61 Jahren einem Krebsleiden erlag; mit Bert Noglik
19.10. SWR2 20:05 SWR2 Jazz SessionDas Brad Mehldau Trio 2005 beim Festival Enjoy Jazz. Brad Mehldau gehört zu den Stammgästen des Festivals Enjoy Jazz; über die die Jahre ist der Pianist zu einem „Secret Festival Artist in Residence“ geworden. Als Solist, im Duo und vor allem mit seinem Trio war der Amerikaner immer wieder zu Gast. So auch 2005, als der damals 35-jährige Mehldau sein neues Trio mit dem Kontrabassisten Larry Grenadier und dem Schlagzeuger Jeff Ballard in der Alten Feuerwache Mannheim vorstellte; mit Gerd Filtgen

20.10. SWR2 21:05 NOWJazz – #zusammenspielen – Charles Ives in Progress. Mit dem Quartett Bendixen/Grund/Lillinger/Westergaard. Unter dem Motto „Mut“ steht die zweite Staffel unserer SWR2-Studioproduktionsreihe – und man denkt dabei sicher nicht zuallererst an die Musik eines Versicherungskaufmanns. Aber Charles Ives war ja im Nebenberuf auch Komponist mit mutigen Konzepten, die bis heute Musiker*innen inspirieren. Der Pianist Christoph Grund, die Sängerin Birthe Bendixen, der Schlagzeuger Christian Lilliger und der Kontrabassist Jonas Westergaard nehmen in ihrem Projekt Ives’ Idee des „Work in progress“ ernst, den Gedanken, dass sich ein Werk immer aus sich selbst heraus weiterentwickeln, erneuern, verwandeln kann; mit Nina Polaschegg

23.10. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Guitar Jubilee: 2021, ein Jahr in dem große Jazzgitarrist*innen 100 geworden wären. Musik von Herb Ellis, Mary Osborne, Tal Farlow u. a. 1921 war das Geburtsjahr einer ganzen Reihe großer Jazzgitarrist*innen. Sie alle waren im Teenager-Alter, als die Gitarre elektrisch verstärkt wurde und der Bebop die Musikwelt revolutionierte – diese Sounds haben sie geprägt und ihr Leben lang inspiriert. Wir hören Aufnahmen von Herb Ellis, dem sprichwörtlichen Modern-Mainstream-Gitarristen, von Mary Osborne, der ersten Frau an der Bebop-Gitarre, von Tal Farlow, den sie den „Octopus“ nannten, von George Barnes, der schon als Zehnjähriger mit einer elektrischen Gitarre herumexperimentierte. Sie alle wären 2021 einhundert Jahre alt geworden; mit Hans-Jürgen Schaal

24.10. SWR2 19:36 SWR2 Jazz – Dynamischer Groove – Der Schlagzeuger Buddy Rich. Schon als Kleinkind demonstrierte Buddy Rich (1917-1987) in den Vaudeville-Shows seiner Eltern als Stepptänzer sein rhythmisches Feeling. Als Twen verlieh er den Orchestern von Artie Shaw und Tommy Dorsey Glanz. Über die phänomenale technische Brillanz seines Schlagzeugspiels gerieten Fans ebenso ins Schwärmen wie berühmte Kollegen. Auch als Big Bands nicht mehr angesagt waren, ebbte Richs Leidenschaft für Großformationen nicht ab. Speziell in den Sechzigerjahren begeisterte er mit neuen Arrangements und mit der Strahlkraft eines im modernen Swing-Stil kreierten Orchesterklangs; mit Gerd Filtgen

26.10. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session Jazzfest Berlin 2020: MEOW! und TRAINING feat. John Diederich & Işıl Karataş. Die Band MEOW begnügt sich nicht mit dem Reflex, den Katzenbilder in sozialen Medien auslösen. Sie erzählt vom Katzenleben als Streuner und Dandy, von Katzenwäsche und Mäusefutter. Das Quartett spart dabei nicht an Selbstironie und Anleihen aus Glamrock, Rap und Free Jazz. Einem präzisen Versuchsaufbau folgten beim Jazzfest TRAINING: Johannes Schleiermacher und Max Andrzejewski tauschten mit Gitarrist John Dieterich und der Video-Künstlerin Işıl Karataş Field Recordings aus, um im Aufeinandertreffen die Verdichtung von Synthesizern, Schlagzeug, Saxofon, Flöte, E-Gitarre und Video auszutesten; mit Franziska Buhre

27.10. SWR2 21:05 NOWJazz – Very much alive: Frank Zappa und der Jazz. Wer Frank Zappa beim Wort nimmt – vor allem seinen wohl berühmtesten Satz „Jazz ist nicht tot – er riecht nur komisch“ oder die Zeile „Jazz: Die Musik der Arbeitslosigkeit“ in seiner Autobiografie – der fällt auf seinen Sarkasmus rein. Tatsächlich finden sich Jazzeinflüsse und Jazzformen in seiner Musik von 1961 bis zu seiner letzten Band, 1988. Und: Wo hat der Tenorsaxofonist Michael Brecker eines seiner besten Soli in seiner diesbezüglich überreichen Karriere gespielt? 1976, auf dem Album „Zappa in New York“; mit Michael Rüsenberg
30.10. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Starke Wiener Melange: Der Altsaxofonist Fabian Rucker- Die ekstatische Musik des österreichischen Saxofonisten Fabian Rucker nährt sich aus verschiedenen Quellen. Der 36-Jährige wurde dank der umfangreichen elterlichen Plattensammlung von Charlie Parker, den Beatles, Bob Dylan, Janis Joplin, Bach oder Arvo Pärt beeinflusst. Dass der in Salzburg geborene und heute in Wien lebende Musiker eine ganz besondere Energie ausstrahlt, hat sich bis in die USA herumgesprochen, denn Rucker durfte schon Alben für den Schlagzeuger Bobby Previte oder den Gitarristen Charlie Hunter produzieren; mit Ssirus W. Pakzad

31.10. SWR2 19:36 SWR2 Jazz – Strictly Confidential: Die Solo- und Trio-Aufnahmen des Pianisten Bud Powell. Allzu oft stand er im Schatten von Thelonious Monk. Dabei gelang es Bud Powell, auf dem Klavier eine individuelle Sprache auszuformen, die den Vergleich mit Innovatoren wie Charlie Parker herausfordert. Mit seinen an Bläsern orientierten Linien der rechten Hand und seinen rhythmisch und harmonisch komplexen Einwürfen mit der Linken emanzipierte er das Piano in der Ära des Bebop als Soloinstrument. Einige seiner besten Aufnahmen schuf er in jungen Jahren, mit kongenialen Partnern wie Ray Brown und Max Roach. Powell starb 1966, tragisch früh, im Alter von 41 Jahren in New York; mit Bert Noglik

Mehr Informationen lagen uns bei Redaktionsschluss nicht vor.