01.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Das NUEJazz Festival 2021 in Nürnberg. Aufnahmen und Interviews vom 27. bis 30. Oktober 2021 aus der Kulturwerkstatt auf AEG und dem Z-Bau; Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer und Beate Sampson
01.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic
01.11. SWR2 19:30 SWR2 Jazz – Klangmalerei aus dem Hohen Norden: Der Pianist Eyolf Dale. Der Norweger Eyolf Dale ist als eine Hälfte des bis heute existierenden, musikalisch wagemutigen Duos Albatrosh international bekannt geworden. Seit 2011 ist der 36-jährige Pianist und Kom- ponist auch als Solo-Künstler aktiv, der sich in seinen Werken – von der Trio-Besetzung bis zum größeren Ensemble – als subtiler Klangzauberer des Nordic Jazz zeigt. Wobei er aber nicht nur typische Einflüsse aus dem skandinavischen Raum verarbeitet; mit Ssirus W. Pakzad
02.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots: Das NUEJazz Festival 2021 in Nürnberg Aufnahmen und Interviews vom 27. bis 30. Oktober 2021 aus der Kulturwerkstatt auf AEG und dem Z-Bau. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer und Beate Sampson
02.11. DLF 21:05 Jazz Live – Peter Evans „Being & Becoming“: Peter Evans – Trompete; Joel Harris – Vibrafon; Nick Jozwiak – Kontrabass; Savannah Harris – Schlagzeug; Cologne Jazzweek, Stadtgarten Köln, 28. August 2021; mit Odilo Clausnitzer
02.11. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Claus Gnichwitz
02.11. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Peter Bürli
02.11. SRF2 21:00 Jazz Collection – Papa Wemba; mit Afi Sika Kuzeawu
02.11. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – Jazzfest Berlin 2021 – Ein Ausblick. Das Jazzfest Berlin bleibt entdeckungsfreudig und erweitert die in 2020 aufgrund der Pandemie eingeführten Formate, um Konzerte multimedial, auf verschiedenen Kontinenten und in deut- schen Städten zu präsentieren. Besonderen Fokus erhalten die Musikszenen in den Metropolen Johannesburg, Kairo und São Paulo. Einige Musiker*innen aus New York, Amsterdam, Oslo, Kopen- hagen und London werden in Berlin Konzerte geben. Und die Radio Edition präsentiert die span- nendsten Bands aus fünf Sendegebieten der ARD. Vorab einige klingende Einblicke ins Programm; mit VON Franziska Buhre
03.11. ARTE 05:00 Jacques Brel à Knokke-Le-Zoute 1963 Belgien 2018. Mit Liedern wie „Ne me quitte pas“ und „La valse à mille temps“ eroberte der belgische Chansonnier Jacques Brel in den späten 1950ern die die internationale Musikszene. Bis heute gilt er als einer der wichtigsten Vertreter des französischen Chansons und wird in Frankreich und Belgien wie ein Nationalheiliger verehrt. Seine Texte handeln von sozialkritischen Themen – und vor allem: von der Liebe. ARTE zeigt eine restaurierte Fassung der Live-Aufnahme seines Konzerts von 1963 im belgischen Badeort Knokke-Le-Zoute. Kaum ein Liedermacher hat die französische Chanson-Szene so sehr geprägt wie Jacques Brel. Der überaus charismatische und expressive Sänger wurde in den späten 1950er Jahren zu einem gefeierten Weltstar und wird heute in Frankreich und Belgien wie ein Nationalheiliger verehrt. Seine humorvollen, tiefgründigen und sozialkritischen Lieder wurden im französischen Original oder in Übersetzungen von zahlreichen Musikgrößen interpretiert – von David Bowie und Ray Charles über Nirvana bis hin zu Madonna. ARTE zeigt eine restaurierte Live-Aufnahme seines Konzerts vom 23. Juli 1963 im Casino von Knokke-Le-Zoute, einem noblen Badeort in seiner belgischen Heimat, wo er jährlich ein Konzert gab. Die Aufnahmen zeigen Brel bei einer mitreißenden Darbietung, bei der ihm stets der Spagat zwischen Gesang, Drama und Comedy gelang. Seiner Tochter France Brel zufolge war die Show so überwältigend, dass viele Zuschauer das Gefühl hatten, er hätte an diesem Abend einzig und allein für sie selbst gesungen. Neben den Hits „Bruxelles“, „Quand on n’a que l’amour“, „Rosa“, „La Fanette“ und „Mathilde“ interpretierte er bei diesem Konzert erstmals sein Lied „Madeleine“. Die Aufzeichnung des Konzerts wurde 2018 anlässlich des 40. Todestages des Sängers aufwendig von der Jacques-Brel-Stiftung restauriert.
03.11. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – „Tears“ – Mit Aufnahmen des Christian Muthspiel Trios, von Dusko Goykovich, Mariza, Django Reinhardt und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann
03.11. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: Jazz & Beyond – NUE-Jazz Festival. Aufnahmen und Interviews vom 27. bis 30. Oktober 2021 aus der Kulturwerkstatt auf AEG und dem Z-Bau. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer und Beate Sampson
03.11. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Daniella Baumeister
03.11. SWR2 21:05 NowJazz – Sonis Wilderness: Diese Reihe unternimmt Expeditionen in Randgebiete und Zwischenwelten des Jazz: Improv, Electronica, Klangkunst, Noise, Ambient oder Rock – hier kommen Neuveröffentlichungen und Entdeckungen zu Gehör, die sonst On Air kaum zu haben sind. Abenteuerliche Klänge für aben- teuerlustige Ohren; mit Ulrich Kriest und Thomas Loewner
04.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Eine Chronik des Jazz: Aufnahmen von Oktober bis Dezember 1921. Moderation und Auswahl: Marcus Woelfle
04.11. DLF 21:05 Jazz Facts – Neues von der improvisierten Musik – Der Pianist Dominik Wania; mit Michael Engelbrecht
04.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister
05.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Bühne frei im Studio 2 … für die Monika Roscher Bigband. Eine Aufnahme vom 27. Oktober 2021 aus dem Funkhaus des Bayerischen Rundfunks; Moderation und Auswahl: Beate Sampson
05.11. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle
05.11. Ö1 14:05 In Concert – Die reichen Quellen der Nubya Garcia
05.11. Ö1 19:30 Jazztime – Geschichten in Dialogen: Duo Sonoma
05.11. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (W); mit Peter Bürli
06.11. BR2 00:03 ARD-Jazznacht – Live vom Jazzfest Berlin 2021 – Highlights der ersten drei Festivaltage. Mit Aki Takase’s JAPANIC, Killing Popes, Vijay Iyer / Tyshawn Sorey / Linda May Han Oh, Susan Alcorn Quintet, Duo Funari, Mary Halvarson’s Code Girl und anderen. Interview-Auszüge und Musik aus der „Jazzfest Berlin Radio Edition“ mit dem Rainer Böhm Sextett, dem Trio TMT xplosif, dem Duo Luise Volkmann & Elisabeth Coudoux sowie dem Trio DanCity; mit Ulf Drechsel, Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel
06.11. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Die Warmtönenden: Mit Musik von Ralph Towner, Paul Desmond, Elina Duni, Abdullah Ibrahim und anderen; Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
06.11. BR Klassik 20:05 Jazz Extra – Jazzfest Berlin 2021 – Live aus dem Kulturquartier Silent Green und dem Sendesaal des rbb. Mit Cansu Tanrikulu, Greg Cohen, Tobias Delius feat. Marc Robot, Nate Wooley, Ahmed und Maria Portal sowie dem Hannes Zerbe Jazz Orchester. Außerdem Live-Schalten zu den Jazzfest-Partnerstädten Johannesburg und São Paulo; Moderation: Ulf Drechsel
06.11. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Heiri Känzig: Traveling in Musical Cultures of the World: Heiri Känzig, bg; Veronika Stalder, voc; Amine Mraihi, oud; Matthieu Michel, flh; Schaffhauser Jazzfestival, Kammgarn, Schweiz, Mai 2021; mit Daniella Baumeister
06.11. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Geburtstagsgrüße an Elfi Aichinger und Adolphe Sax
06.11. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess
06.11. SWR2 09:05 SWR2 Musikstunde – Jazz across the border. Der wohl auffallendste Trend im aktuellen Jazz ist seine fortschreitende Globalisierung. Entstanden um 1900 in den USA als hybride Musik, ist der Jazz durch die Idee groß geworden, dass es sich immer lohnt, wenn man sich auch mit etwas Anderem beschäftigt als nur mit sich selbst. Die in der Improvisation angelegte Idee des Dialogs erleichtert es Jazzmusiker*innen, sich anderen Stilen und Musikkulturen zu öffnen. So ist Jazz zu einer „global language“ geworden. Jazz across the border hört auf unterhaltsam-informative Weise hin; mit Günther Huesmann
06.11. SWR2 20:03 Jazzfest Berlin 2021 LIVE – Zum 58. Mal findet das Jazzfest Berlin in diesem Jahr statt – 1964 vom damaligen SWF-Redakteur Joachim Ernst Berendt mitbegründet, gehört das Festival zu den traditionsreichsten Jazzveran- staltungen in Deutschland. Gleichzeitig sorgt das Jazzfest-Team um die künstlerische Leiterin Nadin Deventer dafür, dass hier die aktuellen Spielarten und spannenden Entwicklungen der improvisierten Musik eine Plattform bekommen. Wir senden live aus dem Berliner Kulturquartier Silent Green. An die Live-Übertragung vom Jazzfest Berlin schließt die ARD-Jazznacht ab 0.03 Uhr fast nahtlos an. Dort präsentieren wir musikalische Highlights der ersten drei Festivaltage. Aktuelle Interviews mit Musiker*innen ergänzen das Programm; mit Ulf Drechsel
07.11. HR2 00:05 ARD Jazz Nacht [Nacht vom Sa. 6.11. auf So. 7.11.] ARD-JazzNacht vom Jazzfest Berlin 2021: Eine 6-Stunden-(Live-)Übertragung in acht ARD-Kultur-Programmen vom Jazzfest Berlin. Ulf Drechsel und einige Jazzredakteur*innen anderer ARD-Anstalten präsentieren in sechs Stunden musikalische Highlights der ersten drei Festivaltage. Zu hören gibt es unter anderem von Aki Takase’s JAPANIC, den Killing Popes, dem Trio Vijay Iyer-Tyshawn Sorey-Linda May Han Oh, vom Susan Alcorn Quintet, dem Duo Funari und Mary Halvorson’s Code Girl. Aktuelle Interviews mit Musikerinnen und Musikern ergänzen das musikalisch vielschichtige Programm, das auch 2021 – noch immer Corona-bedingt – nicht ausschließlich in Berlin stattfindet. Deshalb steuern auch in diesem Jahr einige ARD-Anstalten Produktionen zur „Jazzfest Berlin – Radio Edition“ bei. Der SWR ein Konzert vom Rainer Böhm Sextett, der BR vom Trio XTM xplosif, der WDR vom Duo Luise Volkmann & Elisabeth Coudoux und Radio Bremen vom Trio DanCity. Die ARD – JazzNacht ist zu hören auf rbbKultur, SR2 KulturRadio, SWR2, Bremen Zwei, MDR Kultur, hr2-kultur, NDR Kultur, Bayern 2
07.11. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Barefoot Dances and Other Visions. hr-Bigband cond. by Jim McNeely, Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2021, Teil 2; mit Daniella Baumeister
07.11. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Geburtstagsgrüße an Elfi Aichinger und Adolphe Sax (Forts.)
07.11. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Der klangliche Kosmos von Trommeln und Becken
07.11. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag Milestones – Das verborgene Jazz-Juwel des jamaikanischen Gitarristen Ernest Ranglin
07.11. Radio Unerhört Marburg 20:00 W.L. Smith (US)
07.11. SWR2 00:03 ARD Jazznacht – Jazzfest Berlin: mit Aki Takase, Mary Halvorson, Killing Popes u.a. Nach der Live-Übertragung vom Jazzfest Berlin präsentieren Ulf Drechsel und einige Jazzredakteur*innen anderer ARD-Anstalten musikalische Highlights der ersten drei Festivaltage. Unter anderem von Aki Takase’s JAPANIC, den Killing Popes und Mary Halvorson’s Code Girl. Und es steuern auch in diesem Jahr einige ARD-Anstalten Produktionen zur »Jazzfest Berlin – Radio Edition« bei. Der SWR ein Konzert vom Rainer Böhm Sextett, der BR vom Trio XTM xplosif, der WDR vom Duo Luise Volk- mann & Elisabeth Coudoux und Radio Bremen vom Trio DanCity; mit Ulf Drechsel u.a.
08.11. ARTE 00:40 Ella Fitzgerald – Just one of those Things / Großbritannien 2019. Ella Fitzgerald war die Stimme des Jazz: Bereits mit 17 Jahren gewinnt sie einen Talentwettbewerb im Apollo Theater in Harlem. Wenige Monate später ist Ella Fitzgerald ein Star. Auf den Spuren ihrer mehr als 60-jährigen Karriere bietet die Dokumentation viel Musik voll purer Lebensfreude und zeigt ihr politisches Engagement gegen Rassismus und Unterdrückung. Familienangehörige, Weggefährten und Zeitzeugen wie ihr Sohn Ray Brown Jr. oder die „Königin des Swing“ Norma Miller zeichnen ein faszinierendes Porträt der Sängerin. Exklusive Interviews bringen den Zuschauer*innen die Jazzdiva Ella Fitzgerald auch als Mensch nahe. Sie war die First Lady of Jazz und Schöpferin des Scat, bei dem sie ihre Stimme in freier Improvisation über Jazzakkorde wandern ließ: Ella Fitzgerald hat diese Stimme schon sehr früh zu einem virtuosen Instrument ausgebaut und gehört mit 13 Grammys und mehr als 40 Millionen verkauften Alben zweifellos zu den größten Stars der Jazzgeschichte. In bislang unveröffentlichtem Bildmaterial und exklusiven Interviews erzählt die Dokumentation aus ihrem Leben und wie es Ella Fitzgerald als schwarzer Frau gelang, in einer von Rassismus geprägten Welt erfolgreich zu sein. Die Dokumentation zeigt sie auch als Kämpferin für Bürgerrechte und beleuchtet den inneren Konflikt der Sängerin, die sich zwischen öffentlichem Ruhm und zurückgezogenem Privatleben mit Mann und Kind entscheiden musste. Als sie zum größten Gesangsstar der Welt aufgestiegen war, war sie „die einsamste Frau der Welt“, wie der Pianist und Freund Oscar Peterson erzählt. Dennoch entschied sie sich dafür, den Menschen mit ihrer Musik Hoffnung und Zuversicht zu schenken. Familienangehörige, Weggefährten und Zeitzeugen wie die „Königin des Swing“ Norma Miller in einem ihrer letzten Fernsehauftritte, Schlagzeuger Gregg Field, Pianist Kenny Barron, Impresario George Wein, Manager Jim Blackman, Tony Bennett, Jamie Cullum, Johnny Mathis, Smokey Robinson, Patti Austin und Ella Fitzgeralds Sohn Ray Brown Jr. zeichnen ein umfassendes Porträt der Sängerin. Anhand vieler Fotos und Archivbilder sowie durch Ella Fitzgeralds Sprechstimme bringt es den ZuschauerInnen das bewegte Leben der Jazzdiva nahe.
08.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Neues aus Köln: Mit der Band Acht des Klarinettisten Oliver Leicht, mit „Four On The Outside“ und mit dem Quartett des Trompeters Markus Stockhausen; Moderation und Auswahl: Henning Sieverts
08.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab
09.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots: Neues aus dem Hohen Norden: Mit dem dänischen Schlagzeuger Knorre Kirk, dem norwegischen Pianisten Thomas Torstrup, dem norwegischen Gitarristen Eivind Aarset und mit der japanischen Pianistin Makiko Hirabayashi, die in Kopenhagen lebt; Auswahl und Moderation: Henning Sieverts
09.11. DLF 21:05 Jazz Live – Jazzrausch Big Band m. Leonhard Kuhn – Leitung, Komposition; Rheingau Musik Festival, Kurhaus Wiesbaden, 7. August 2021; mit Jan Tengeler
09.11. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth
09.11. SRF2 20:00 Late Night Concert – Miles Davis in Dietikon 1971; mit Roman Hosek
09.11. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – Schaffhauser Jazzfestival 2021 Andreas Tschopp, Bubaran & Snicolas Masson Quartett. Mit seinem Bubaran Projekt demonstriert der Posaunist Andreas Tschopp äußerst variantenreich, wie sich das imponierende Klangbild eines indonesischen Gamelan Orchesters in abstrahierter Form auch auf ein Jazz-Quintett übertragen lässt. Der Sound, den der Leader im Verbund mit den Protagonisten seiner Band erzielt, hat eine ähnlich trancehafte Wirkung. In Nicolas Massons atmosphärischen Saxofon-Chorussen schwingt die Jazz-Tradition ebenso mit wie der Bezug zum freien Spiel. Eine wundervolle Ergänzung dazu bilden Colin Vallons superbe Piano-Motive und der dezente Groove des Rhythmus-Teams; mit Gerd Filtgen
10.11. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Deepest Blue: Mit Musik von John Coltrane, Kenny Burrell, Joe Pass, Carla Bley, Abbey Lincoln und anderen; Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
10.11. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: „Sisters in Jazz“ beim 8. Vibraphonissimo Festival. Mit Nicole Johänntgen (Saxofon), Stina Andersdotter (Bass), Naoko Sakata (Piano), Izabella Effenberg (Vibrafon) und Dorota Piotrowska (Schlagzeug). Aufnahme vom 07. Oktober im Ofenwerk Nürnberg; Moderation und Auswahl: Beate Sampson
10.11. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Karsten Mützelfeldt
10.11. SWR2 21:05 NOWJazz Magazin – Neues aus der Welt des Jazz. Wie immer erwarten Sie in dieser Sendung Informationen über bevorstehende Events, Rezensionen über Festivals, Buchbesprechungen und jede Menge brandneuer Alben; mit Bert Noglik
11.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski
11.11. DLF 21:05 Jazz Facts – Ravel im Rückspiegel: Der Pianist Dominik Wania; mit Bert Noglik
11.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister
12.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – BR Jazzclub: Auf den Punkt – Schlagzeug-Legende Daniel Humair zusammen mit Kontrabassist Heiri Känzig, Pianist Emil Spányi und Posaunist Samuel Blaser bei EBE-JAZZ 21, dem internationalen Jazzfestival in Ebersberg und Grafing; Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer
12.11. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle
12.11. Ö1 14:05 In Concert – Einer der markantesten (Pop-)Musiker seiner Generation: Sting
12.11. SRF2 21:00 Jazz Collection (W) – Papa Wemba; mit Afi Sika Kuzeawu
13.11. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Die Substanzstarken: Mit Musik von Carla Bley, Fred Hersch, Rolf Kühn, June Tabor, Claude Debussy und anderen; Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
13.11. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Ssirus W. Pakzad
13.11. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Four Great French Jazz Pianists Together In Concert: Eric Legnini, p; Baptiste Trotignon, p; Bojan Z, p; Pierre de Bethmann, p; Festival Jazz à La Villette, Philharmonie de Paris, Frankreich, September 2020; mit Claus Gnichwitz
13.11. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – 5 Millionen Pesos: Anna Maurer
13.11. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess
13.11. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Jazzgrößen, die nie eine waren: Musik von Austin Peralta, Emily Remler, Bernardo Sassetti u.a. Man kennt sie, beziehungsweise man kennt sie nicht, Musiker*innen, die nie so bekannt wurden wie sie bedeutend waren. Das kann an einem frühen Tod liegen oder daran, dass jemand das Richtige zur falschen Zeit am falschen Ort spielte, oder auch nur Pech hatte. Herbie Nichols, Emily Remler, Dick Twardzik, Austin Peralta, Bernardo Sassetti oder Bolton Dupree sind »musicians‘ musicians«: einem kleinen Kreis bekannte Größen, die einen musikalischen Fußabdruck hinterlassen haben, den die Öffentlichkeit aber kaum verfolgt hat. Eine Sendung auf der Spur großer Musikerinnen und Musiker, die es verdient haben, gehört zu werden; mit Henry Altmann
14.11. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Timeless – John Abercrombie; hr-Bigband w/ Martin Scales, cond. by Jim McNeely; Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2021, Teil 1; mit Jürgen Schwab
14.11. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – (Forts.)
14.11. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Lo-Fi-Jazz von Tomá
14.11. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Ein swingendes Statement der Meistergitarristin Mary Osborne
14.11. Radio Unerhört Marburg 20:00 Saxophon (D)
15.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: JMJP 2021 – Junger Jazz preisgekrönt: Highlights aus dem Finale vom Jungen Münchner Jazzpreis am 12.11.2021 im Münchner Jazzclub Unterfahrt. Mit den Finalisten: Karoline Weidt Quartett, Luca Zambito Quartett und Lukas Langguth Trio; Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer
15.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic
15.11. Ö1 19:30 On stage – Junge israelische Jazz-Sounds in der Südsteiermark
16.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots: Zum 65. Geburtstag von Rick Hollander; Moderation und Auswahl: Henning Sieverts
16.11. DLF 21:05 Jazz Live – Common Ground: Sebastian Gille – Tenorsaxofon; Achim Kaufmann – Piano; Matthias Nowak – Kontrabass; Bill Elgart – Schlagzeug; Köln, Loft, 21. August 2021; mit Odilo Clausnitzer
16.11. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten
16.11. SRF2 20:00 Jazz & World aktuell; mit Roman Hosek
16.11. SRF2 21:00 Jazz Collection – Marianne Racine; mit Marena Whitcher
16.11. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – Zur Schönen Aussicht, Michael Zerang & The Blue Lights beim Mainzer AKUT Festival. Kurz vor dem Start des diesjährigen Mainzer Akut senden wir zwei Konzerte aus der jüngeren Festivalgeschichte. 2019 zu Gast: das »post-zeitgenössische« Bandkollektiv Zur Schönen Aussicht aus Dresden und Berlin mit Gitarrist Jo Wespel, Saxofonist Paul Berberich und Schlagzeuger Flo Lauer. 2015 begeisterte der Chicagoer Drummer Michael Zerang mit seinem Quintett The Blue Lights das Publikum im Frankfurter Hof; mit Julia Neupert
17.11. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – Das NUEJazz Festival 2021 in Nürnberg; Moderation: Ulrich Habersetzer und Beate Sampson
17.11. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: Das NUEJazz Festival 2021 in Nürnberg Aufnahmen und Interviews vom 27.bis 30.10.21 aus der Kulturwerkstatt auf AEG und dem Z-Bau; Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer und Beate Sampson
17.11. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; mit Wolf Kampmann
17.11. SWR2 21:05 NowJazz – Preview SWR NEWJAZZ Meeting 2021. Mit der Vibrafonistin Sasha Berliner. Das legendäre Klanglabor des Südwestrundfunks – das SWR NewJazz Meeting – wird 2021 von der aus San Francisco stammenden Vibrafonistin Sasha Berliner kuratiert. Seit sie nach New York gezogen ist, hat sich die 23-jährige Komponistin und Bandleaderin zu einer Kraftquelle im Brennpunkt des kreativen Jazzgeschehens entwickelt. Wir werfen einen Blick auf ihre künstlerische Entwicklung. Und wir fragen, was Sasha Berliner beim 52. SWR NEWJazz Meeting vorhat, wenn sie mit New Yorker Musikerinnen und Musikern eine Woche lang im Rundfunkstudio des SWR experimentiert und anschließend mit dieser Band im Sendegebiet tourt; mit Günther Huesmann
18.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Der Grandseigneur des deutschen Jazz: Das Quartett von Rolf Kühn im Jazzclub Birdland in Neuburg an der Donau. Aufnahme vom 10. September 2021. Mit Rolf Kühn, Klarinette, Frank Chastenier, Klavier, Lisa Wulff, Kontrabass, und Tupac Mantilla, Schlagzeug und Percussion; Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
18.11. DLF 21:05 Jazz Facts – Ein Klang wie Holznektar: Der Saxofonist Leonhard Huhn; mit Niklas Wandt
18.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister
19.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazz auf Reisen – Cool und gar nicht kühl: Das Trio von Saxophonist Lenny Popkin beim Jazzfest Passau. Aufnahme vom 27. Juli 2021 aus dem Rathaushof in Passau. Mit Lenny Popkin, Tenorsaxophon, Gilles Naturel, Kontrabass, und Carol Tristano, Schlagzeug; Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
19.11. DLF 22:05 Milestones Jazzklassiker – Eleganz und Wärme: Der Trompeter Ack van Rooyen; mit Karsten Mützelfeldt
19.11. HR2 22:30 Blues’n’Roots – Blue Notes in vielen Farben; mit Dagmar Fulle
19.11. Ö1 14:05 In Concert – Zwischen Jazz, Pop und 1970er-Funk
19.11. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell (W); mit Roman Hosek
20.11. BR Klassik 22:05 Jazz Extra – Live vom 11. Birdland Radio Jazzfestival 2021. Mit Musik von Timo Vollbrecht, Louise Jallu 4tet, Stefano Bollani, John Scofield-Dave Holland Duo und anderen; Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel
20.11. BR2 00:03 Radio Jazznacht – Live-Musik und Hintergründe von einem ungewöhnlichen Jazz-Spielort. Highlights und Rückblicke auf das Beste vom Festival; mit Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel
20.11. DLF 01:05 Radionacht Jazz – Themen: „Ich bin der größte Bassist der Welt!“ – Erinnerungen an Jaco Pastorius; Wahre Liebe – Charlie Watts (1941 – 2021) und der Jazz. Neue Platten von Giovanni Guidi, Hank Roberts, Craig Taborn, Emma-Jean Thackray u.a.; mit Karl Lippegaus
20.11. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Henri Texier Trio: Henri Texier, db; Sébastien Texier, sax; Gautier Garrigue, dr; Le Triton, Les Lilas, Frankreich, Februar 2021; mit Daniella Baumeister
20.11. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess
20.11. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – The Twin Planet: Jack DeJohnettes Band Special Edition. Jack DeJohnette, auch heute noch einer der angesagtesten Schlagzeuger im Jazz, gründete 1979 eine ganz besondere Band mit zwei Saxofonisten. Er nannte sie seine »Special Edition«. David Murray und Arthur Blythe waren die Bläser der Startformation. Später folgten Chico Freeman, John Purcell, Greg Osby, Gary Thomas und andere. Auf wunderbar undogmatische Weise bereite- te diese Special Edition die Jazzgeschichte auf – mit einer Originalität, die zuweilen ans Bizarre grenzt. Über die Mitglieder seiner Band sagte DeJohnette: „Als Persönlichkeiten und als Musiker waren sie alle Charaktere“; mit Hans-Jürgen Schaal
21.11. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Timeless – John Abercrombie; hr-Bigband w/ Martin Scales, cond. by Jim McNeely; Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2021, Teil 2; mit Jürgen Schwab
21.11. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Plastische, spritzige Klaviertrio-Kompositionen: Jakob Zimmermann
21.11. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Aus Wolfsberg nach New York und Wien
21.11. Ö1 20:55 Ö1 Kunstsonntag – Milestones: Der Doktor huldigt dem Herzog
21.11. Radio Unerhört Marburg 22:00 Zeit: Ruf (Blues)
21.11. SWR2 19:26 SWR2 Jazz – Geschätzt. Unterschätzt: Der Pianist Wynton Kelly. Auf den Alben »Kind of Blue« von Miles Davis und »Giant Steps« von John Coltrane hat Wynton Kelly 1959 Jazzgeschichte mitgeschrieben. Der Pianist war ein Meister der »locked hands«, des Verteilens der Akkordtöne auf zwei Hände. Kollegen schätzten ihn über alle Maßen. »Er legt hin- ter dem Solisten Blumen aus«, sagte Schlagzeuger Philly Joe Jones. Kelly spielte mit den Größten und kam trotz eigener Alben nie ganz groß raus. Er war ein König der Begleiter – und starb völlig verarmt im Alter von 39 Jahren. Was er hinterließ sind Delikatessen des subtil groovenden, farbenreichen Jazz; mit Henry Altmann
22.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Bayern meets Berlin: Mit dem Quartett des Schlagzeugers Christian Krischkoswky, dem Solo-Pianisten Lorenz Kellhuber und mit dem Trio des Gitarristen Sebastian Böhlen; Moderation und Auswahl: Henning Sieverts
22.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Jürgen Schwab
22.11. Ö1 19:30 On stage – Shootingstar aus Barcelona: Andrea Motis
23.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots: Trombone News: Mit Nils Wogram, Georg Demel und Christof Thewes; Moderation und Auswahl: Henning Sieverts
23.11. DLF 21:05 Jazz Live – TAU 5: Philipp Gropper – ts; Philip Zoubek – synth; Valentin Gerhardus – elec; Nick Dunston – e-b; Moritz Baumgärtner – dr; Cologne Jazzweek, Club Bahnhof Ehrenfeld Köln, 2. September 2021; mit Thomas Loewner
23.11. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Timo Kurth
23.11. SRF2 20:00 Late Night Concert – am Festival Generations 2021; mit Roman Hosek
23.11. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – Das Duo Lehn/Schmickler bei den Donaueschinger Musiktagen 2021. Eigentlich war das Duo schon im vergangenen Jahr für einen Auftritt im Rahmen der Donaueschinger Musiktage vorgesehen, doch dann kam bekanntlich alles anders. In diesem Jahr nun standen sie wirklich auf der Festivalbühne in der Erich-Kästner-Halle: der Analog-Synthesizer-Spieler Thomas Lehn und sein einen Computer bedienender Kollege Markus Schmickler. Gegensätze scheinen in ihren Klangwelten immer wieder auf. Die beiden spielen mit ihnen und suchen sie zugleich auch zu überwinden – in feinziselierten Klangflächen, eruptiven Klangsalven oder energetisch-dichten Sound-Bändern; mit Nina Polaschegg
24.11. BR Klassik 19:05 Classic Sounds in Jazz – „Isn’t it Romantic?“ – Jazz mit Aufnahmen von Ahmad Jamal, Rolf Kühn, Charlie Parker und anderen; Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann
24.11. BR Klassik 23:05 Jazztime –“Jazz aus Nürnberg”: Moderation und Auswahl: Beate Sampson
24.11. HR2 22:30 Jazzfacts – What’s going on? Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt; N.N.
24.11. SWR2 21:05 NowJazz – Offroad: Limpe Fuchs zum 80. Geburtstag. „Ich liebe Trampelpfade – ich bin eine Offroad-Person!“ – Für Limpe Fuchs ist Musik auch eine Lebenshaltung. Mit Friedrich Gulda hat sie genauso gearbeitet wie mit Albert Mangelsdorff. Ihre Aufnahmen mit dem Ensemble Anima-Sound sind legendär und ihre selbstgebauten Instrumente Kult. Heute spielt die im bayerischen Peterskirchen lebende Fuchs in Bands mit ihrem Sohn Zoro Babel oder mit dem Turntablisten Ignaz Schick. Sie entwickelt raumspezifische Solo-Projekte und kooperiert mit Klangkünstlern wie Jim O‘ Rourke. Am 25. November 2021 feiert die rege Visionärin ihren 80. Geburtstag; mit Julia Neupert
25.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – All that Jazz: Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad
25.11. DLF 21:05 Jazz Facts – JazzFacts Kopfhörer. Gast: Kontrabassist Dietmar Fuhr; mit Florian Ross und Odilo Clausnitzer
25.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Daniella Baumeister
26.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Das Jazzkonzert – Moderation und Auswahl: Roland Spiegel
26.11. Ö1 14:05 In Concert – „Dunkelgraue Lieder“, orchestral: in memoriam Ludwig Hirsch
26.11. SRF2 21:00 Jazz Collection (W) – Marianne Racine; mit Marena Whitcher
27.11. BR Klassik 18:05 Jazz und mehr – Just Ladies!: Klassik und Jazz ausschließlich aus der Feder von Komponistinnen, mit Barockmusik von Chiara Margarita Cozzolani, Bigband-Klängen von Maria Schneider, Klaviersolo von Margaret Ruthven Lang, Swing von Mary Lou Williams oder ganz modernem Jazz von Melissa Aldana; Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer
27.11. BR2 00:03 Radio Jazznacht; mit Marcus Woelfle
27.11. HR2 19:04 hr2 Live Jazz – Vasko Atanasovski Adrabesa Quartet: Vasko Atanasovski, ss, as, fl, electronics; Simone Zanchini, acc; Michel Godard, tb, serpent; Marjan Stanic, dr; INNtöne Jazz Festival, Diersbach, Österreich, August 2020; mit Jürgen Schwab
27.11. Ö1 23:03 Die Ö1 Jazznacht – Zum 80. Geburtstag von Bassist Adelhard Roidinger
27.11. SRF2 17:00 Jazz Classics; mit Jodok Hess
27.11. SWR2 22:03 SWR2 Jazztime – Mitreissende Signale: Die Fanfare im Jazz. Die Fanfare im Jazz scheint ein Fremdkörper zu sein. Und doch kommt sie in dieser Musikgattung immer wieder mal vor. Nicht als Instrument, sondern als Form, die mit ihren Vorläufern in der Jagd und der Militärmusik eine Eigenschaft teilt: „Tonfolge mit Signalcharakter“ (Wikipedia). Eine höchst dynamische, unterhaltsame Angelegenheit also; mit Beispielen von Koma Saxo, Frederik Köster, Marius Neset, Vince Mendoza u.a.; mit Michael Rüsenberg
28.11. HR2 19:04 hr2 Die hr-Bigband – Konzerte und Produktionen u.a. mit: Herbolzheimer ’80; hr-Bigband cond. by Erik van Lier; Livestream aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt, Juni 2021, Teil 1; mit Gregor Praml
28.11. Ö1 00:05 Die Ö1 Jazznacht – Zum 80. Geburtstag von Bassist Adelhard Roidinger (Forts.)
28.11. Ö1 19:34 Ö1 Kunstsonntag – Radiosession: Intime Dialoge von Stimme, Gitarre und Kontrabass
28.11. Radio Unerhört Marburg 20:00 Schlach Zeuch (D)
28.11. SWR2 19:40 SWR2 Jazz – Geschichte eines Jazz-Standards (36): Exactly Like You. „Warum Geld ausgeben? Wir haben doch uns!“ – In der Depressionszeit war die Liebe eines Menschen ein großer Trost. Diese Botschaft jedenfalls vermitteln die Songs von Jimmy McHugh und Dorothy Fields. „Exactly Like You“ entstand 1930 und wurde in der Swing-Ära, als es wirtschaftlich wieder aufwärts ging, zu einem der meistgespielten Jazzsongs und Improvisationsstücke. An die 800 Aufnahmen soll es davon geben. Gleichermaßen geeignet für Jam Sessions wie für Experimente, hat sich der Song als unverwüstlich erwiesen. Neuere Aufnahmen machten u. a. Terence Blanchard, Ken Peplowski und Duke Robillard; mit Hans-Jürgen Schaal
29.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – Jazztoday: Moderation und Auswahl: Henning Sieverts
29.11. HR2 22:30 Jazz Now – Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen; mit Karmen Mikovic
29.11. Ö1 19:30 On stage – Die kraftvolle, glühende Stimme von Maria Mazzotta
30.11. BR Klassik 23:05 Jazztime – News & Roots: Zum 70. Geburtstag von Jaco Pastorius (1.12.1952-21.9.1987): Henning Sieverts erinnert an das amerikanische E-Bass-Genie, in zeitlos guten Aufnahmen mit Weather Report, Pat Metheny u.v.a.
30.11. DLF 21:05 Jazz Live – Jacky Terrasson Trio: Jacky Terrasson – p; Sylvain Romano – b; Lukmil Perez – dr; Jazzfest Bonn, Pantheon, 2. September 2021; mit Karsten Mützelfeldt
30.11. HR2 22:30 Jazz and More – An den Rändern des Jazz; mit Martin Kersten
30.11. SRF2 21:00 Jazz & World aktuell; mit Peter Bürli
30.11. SRF2 21:00 Jazz Collection – Jaco Pastorius; mit Herbie Kopf
30.11. SWR2 20:05 SWR2 Jazz Session – SWR Jazzpreis 2021: Eva Klesse beim ENJOY Jazz Festival. Aufzeichnung vom 18.10.2021 beim Festival ENJOY Jazz, Ludwigshafen. Eva Klesse – so heißt die SWR Jazzpreisträgerin 2021! „Entschieden eindringlich“ – so lobte die Jury ihren Sound und hob außerdem ihre große erzählerische Begabung als Komponistin hervor. Die Schlagzeugerin ist gebürtige Westfälin mit Professur in Hannover und Wohnsitz in Leipzig. Mit ihrem Quartett und Special-Guest Wolfgang Muthspiel feierte Klesse im Oktober ihre Auszeichnung beim Ludwigshafener Preisträgerin-Konzert im Rahmen des Festivals Enjoy Jazz; mit Julia Neupert
NDR Blue (DAB+) gs – donnerstags 23.05 – 0.00 Uhr
Radio Antenne Münster »Radio Grenzenlos« wird an jeden zweiten Donnerstag im Monat bei Antenne Münster um 21.00 Uhr im Bürger-Funk ausgestrahlt.
Radio Dreyeckland jeden Samstag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazznews; mit H. Dillmann u. H. Vollmer. Jeden Sonntag 10 Uhr bis 11 Uhr: Jazz Matinee; mit M. van Gee. 1 x im Monat sonntags 18 Uhr bis 20 Uhr: Jazz Spezial
Radio Jazztime Nürnberg (auf UKW 94,5 und der Kabelfrequenz 98,35) Programm siehe unter http://www.jazzstudio.de
Radio Unerhört Marburg Antenne: 90,1 MHz/Kabel: 100,15 MHz – Die »Jazz-Zeit« ist die regelmäßige Jazzsendung auf Radio Unerhört Marburg. Jeden Sonntagabend von 22.00-0.00 Uhr; Wiederholung am folgenden Samstag von 10.00-12.00 Uhr. Mit dem Untertitel »Neues im Jazz« stellt Constantin Sieg dort pro Sendung zehn neu erschienene Jazz-CDs vor und kommentiert sie kurz. (von Free Jazz bis zu Blues, Mainstream, World Jazz, Jazzrock, Bigband, Vocal Jazz, dazu auch Experimentelles)
 
 
Mehr Informationen lagen uns bei Redaktionsschluss nicht vor.